ELF/EVA

    Da keine Info über ELF /EVA zu finden war und ich irgendwie an der Dame interessiert war habe ich mich leider zum Selbstversuch entschlossen.

    Sie wird bei ELF wie folgt beworben, Bilder sind keine vorhanden:
    *EVA* ist eine extraheiße, leidenschaftliche Blondine mit sehr! vielseitigen! intimen Neigungen!* Die sehr attraktive, gepflegte Lady (40 J.) überzeugt mit ihrer wohlgeformten, sportlich-schlanken Figur, und ihren sexy Kurven, welche genau an der richtigen Stelle sind ( KF 36/38, 170 cm)! Wenn Du ein Busenliebhaber bist, wird Dich ihr üppiger, praller Natur-Busen (80 C) so richtig anturnen! Die leidenschaftliche und einfühlsame Straps-Trägerin weis ganz genau, was DU brauchst! Mit extrem viel Lust! und erotischer Raffinesse! wird Eva Deine! Wünsche erfüllen und Dich unvergesslich glücklich machen!

    Nach einer sympathischen Terminabstimmung mit der Telefondame von ELF irgendwo in die Merzhauserstrasse gereist.
    Vorweg Stimmung kam leider keine auf, lag aber vielleicht auch daran das ich von einer 40 jährigen ausgegangen bin, angetroffen habe ich aber eine Endvierzigerin welche bald zu einer Neufünzigerin verwandelt wird. Eigentlich hätte ich abbrechen müssen, aber ihr wisst ja wie es ist. So habe ich leider 180460 verbrannt.

    Nach der Geldübergabe duschen, dann brachte sie mir ein Glas Wasser. Es kam zu einem kurzen Smalltalk welcher irgendwie wirr war, so dass ich dachte verbal klappt es schon mal nicht, hoffentlich horizontal.
    Beim ausziehen werden zwei sehr unschöne Narben an den Brüsten sichtbar, da war irgendein Murkser dran. Als es dann losgehen soll zieht sie mir gleich den Gummi über und rubbelt daran rum, leider aufgrund der fehlenden Begeisterung oder vielleicht auch meinem Alter geschuldet wird im Innern des Kondoms nur ein geringer Druck aufgebaut.

    Nach ein paar Blasversuchen bekomme ich folgende Information mitgeteilt „Der steht aber nicht richtig“. Diese Mitteilung ist in diesem Moment dann auch immer ganz wichtig für mich, weil mir sowas ja nicht aufgefallen wäre. Mit Müh und Not und Meditation meinerseits hat sich dann doch noch eine schwache Erektion aufgebaut so das ich einführen konnte. Da ich mir der labilen Situation meiner unteren Extremität bewusst war, habe ich versucht schnellst möglichst abzudrücken was auch irgendwie gelang.

    Dann habe ich mir noch den Rücken massieren (streicheln) lassen, Bad, Angezogen und Flucht. Unten vor der Tür waren dann 51 Minuten um, Dusche inklusive. Wdhf: 0,00 %

    Möchte Sie jetzt auch nicht unbedingt schlechtmachen, bei uns hat es einfach nicht gepasst. Vielleicht hat der eine oder andere eine bessere Erfahrung mit Ihr und berichtet darüber. Hauptsächlich ärgere ich mich über mich selber, dass ich es nicht schaffe rechtzeitig die Notbremse zu ziehen.

    Aber das Gute daran ist, das die bei mir seit langem wieder mal aufkommende Lust auf pay6 einen grossen Dämpfer erhalten hat, ist bestimmt auch für etwas gut.
    j_n