Preise in Freiburg

      Was sagt der Ökonom dazu?
      1. ziemlich teuer......ich selbst werde unterm Strich eher weniger Geld ausgeben.
      2. die Nachfrage ist elastisch; will sagen, dass bei steigenden Preisen die Nachrage zurück geht.
      3. aus der Sicht der Mädchen bedeutet dies, das höhere Preise nicht unbedingt auch zu einem steigenden Umsatz führen; denn wenn man es überdreht, sind die Nachfrageeinbußen höher als der höhere Erlös pro Kunde mal Anzahl der Kunden; unterm Strich ist also weniger in der Kasse. Ich vermute, dass das bei 200 EUR schon der Fall ist. Vielleicht können die betroffenen hier ja auch mal antworten.
      4. gibt es noch die sog. Konsumentenrente. Es gibt ja immer Kunden, die mehr bezahlen würden als den "Normalpreis". Diesen Kunden könnten die Mädchen also mehr Geld aus der Tasche ziehen, wenn Sie es richtig anstellen. Das wissen die guten Mädchen auch schon selbst, wie das geht. Bei der Deutschen Bahn würde das "erste Klasse" Tarife und "zweite Klasse" Tarife heißen. Da gibt es Dutzende Möglichkeiten, damit die Kunden sich so wichtig und geschmeichelt fühlen, dass
      sie freiwillig mehr bezahlen. Dann haben beide Seiten was davon...

      Allen Freundinnen und Freunden hier noch einen guten Rutsch in neue Jahr.....und weiterhin stressfreien Spass für alle hier... Eurer Toni
      Ich halte es wie Toni, unterm Strich werde ich seltener bzw. weniger Geld ausgeben.
      Ich versuche nach dem Minimal-Prinzip vorzugehen, mit dem geringst möglichen Einsatz
      den höchst möglichen Ertrag zu bekommen ;)
      Ich denke alles über 150 €/Std. wäre zu viel und wird von mir nicht bezahlt !!!
      Ich denke auch das die Damen sicherlich mehr für Ihren Einsatz verdient hätten, aber mehr ist
      leider für mich nicht möglich.

      An alle "Dreibeiner" da draußen, ich bitte euch diese 200 €/Std. nicht zu bezahlen, es gibt genügend
      nette Damen die zwischen 130 und 150 €/Std., verlangen für einen TOP Service. Einfach hier nachlesen
      und jeder findet was passendes zu einem akzeptablen Preis-Leistung-Verhältnis !!!

      Auch von mir, an alle Dreibeiner und Damen im Forum einen guten Rutsch ins neue Jahr !!!
      Also bei 200€ die Stunde sollte auch der Service stimmen und besser kontrolliert werden - glaube kaum, dass sich das halten kann? Man überlegt sich doch jetzt schon 2 mal, ob es sich für 150 € lohnt - wenn ich bei Damen höre, dass sie 150€ oder mehr wollen und mir dann eine Hoteladresse schicken, dann ists halt direkt vorbei bei mir. Selbst wenn ich jetzt eine Dame kenne und der Service stimmt, also 100%, und sie jetzt 200€ verlangen würde, statt 120 oder 150, müsste ich mir das sehr gut überlegen...

      Wie ist denn die Entwicklung in anderen Regionen?
      Hallo Zusammen,
      es gibt Damen, da lohnt es sich, etwas mehr (80 - 100€) auszugeben, da stimmt auch das Preis/Leistungsverhältnis.
      Ich persönlich habe allerdings auch schon für 50€ bekommen, (kommt aber selten vor) wofür andere mehr Euronen investiert haben.
      Es gibt natürlich auch Damen, (und das kennt hier jeder) bei denen auch mehr Kohle zum Fenster hinaus geschmissen wurde, da das Preis/Leisungsverhältnis hier absolut nicht gepasst hat.
      :) Euch allen noch einen guten Rutsch ins neue Jahr. :)

      Gruß
      :thumbsup: bummler :thumbsup:
      Hallo zusammen,

      ich tigere auch meistens im Massagebereich umher. Bei 150460 liegt bei mir auch die Schmerzgrenze. Wenn man so als Handwerker denkt, ist das doch ein ansehlicher Stundenlohn, wobei man das nicht vergeichen sollte.
      Bei 200€ verzichte ich lieber auf meinen Ausgleich, da ich ja eigentlich zuhause ausgelastet bin. Aber mal etwas anderes ist halt doch schön zwischendurch.
      Allen (natürlich auch an unsere Auserwählten) einen guten Übergang ins neue Jahrzehnt, vorallem aber Gesundheit und Wohlergehen.
      Vfler

      sloopy schrieb:

      Da habe ich mal etwas angezettelt, wo sich endlich mal ein paar angesprochen gefühlt haben. Freut mich, dass wir in Summe nahezu alle der gleichen Meinung sind.
      Ich möchte jedoch noch die Frage von
      @Loddurr aufgreifen.
      Wie sieht es in anderen Regionen mit der Preisentwicklung aus?


      Die anderen Regionen, die ich etwas kenne, sind: Berlin: deutlicg günstiger, Leistungen fast immer gut, besser wie in Freiburg, und Frankfurt, das liegt wie Freiburg, aber grössere Auswahl und grössere Konkurrenz, dadurch "gefühlt"besserer Service.
      Zürich: teuer, Service i.d.R gut

      sloopy schrieb:

      Die Preise in Freiburg werden von ein paar Mädels jetzt bei 200€ für die Stunde festgelegt.
      Was sagt ihr dazu ?


      Das liegt meiner Meinung an den Gästen die das gerne und locker zahlen und somit diese hohen Preise ins Leben rufen. Von diesen gibt es jede Menge . Kleinverdiener sehen da halt alt aus und haben das nachsehen. In den Fkk clubs sehe ich ja auch wie die den Frauen zusätzlich Scheine ins Täschchen schieben quasi Trinkgeld geben und jede menge Champus zahlen.

      Aber solange das nicht bei allen so ist und nur bei ein paar kann mir das egal sein.

      Ich gehe dahin wo ich es mir leisten kann, die Stunde max 130 bei Terminwohnungen, 100 für 45min ist eine gute Option, alles andere ist nix.

      Bei 150 die Stunde überlege ich in ein Fkk Club zu gehen, da dort die Stunde 100 ist und für den Eintritt um die 50 genies ich noch etwas unterhaltung , sauna, essen etc.
      Irgendwie bin ich es bald leid. Überall wo man anruft heißt es "100€ für die halbe Stunde" und für einfache Wünsche, wie beispielsweise Küssen kommen noch 30€ obendrauf. Wenn dann der Service noch besser werden würde, doch nach meinem Gefühl wird er eher schlechter. Es macht einfach keinen Spaß mehr.
      Sloopy