AO Liste

    Hallo,

    ich habe mich gefragt ob es nicht sinnvoll wäre eine Liste zu machen und dort zu sammeln von welchen Damen es bereits aus der Vergangenheit AO Berichte gibt.

    Der Hintergrund ist der, dass beim googeln immer wieder Berichte zu finden sind wo von dieser gefährlichen Praxis die Rede ist und ich dachte es wäre vielleicht sinnvoll einen
    zentralen Thread einzurichten wo man schnell und einfach sehen kann, wo man lieber nicht hingeht?

    Was haltet ihr davon?
    Ich möchte mich aus Sicht einer Mitarbeiterin in einem Studio zu dem Ansinnen gerne melden und mich dazu auch aus der Sichtweise meiner Tätigkeit und meinen Erfahrungen dazu meine Meinung schreiben. Immer vorausgesetzt, dass es erwünscht ist.

    Ich kann das Ansinnen im obigen Beitrag gut nachvollziehen. Es geht hier um gesundheitliche Frage für den Kunden und Sicherheit vor Damen, die sich nicht an das Gesetz halten. Es ist der Wunsch ein solches Verhalten öffentlich zu machen und zu warnen. Fast immer, es sei denn, es snd mehr als die zwei (Männlein und Weiblein) zusammen, sind die beiden Protagononisten alleine. Was tatsächlich passiert ist, weiss keiner genau, ausser den Beiden.

    Ist ein Kunde nicht zufrieden, kann es passieren, dass er sich revanchieren möchte und setzt damit unter Umständen schwerwiegende Unterstellungen in Umlauf, dies dann oftmals mit gravierenden Folgen. Ich glaube ihr versteht was ich ausdrücken möchte. Meine Chefin und ich würden in solchen Fällen dagegen vorgehen, weil sich die Information gegen die Dame und das Studio richtet. Evtl. Verleumdung, üble Nachrede usw. können die Folge solcher unbewiesenen Anschuldigungen sein. Es ist auch m.E, so, dass das Forum aufgefordert werden kann, die Anschuldigung zu lköschen. Dieser müsste m.E. der Forumseigner nachkommen.

    Niemand kann ausschliessen, dass so etwas durch eine Dame angeboten und auch gemacht wird. Schreibt sie esz.B. in einer Nachricht an den Kunden oder an anderer Stelle öffentlich, ist es etwas anderes. Da ist es dann bewiesen. Ich würde gern den Forumsbetreibern empfehlen sich genau mit der Rechtslage auseinanderzusetzten. Eine Behauptung und Anschuldigung ist schnell geschrieben, die Folgen können langwierig und schwerwiegend sein.

    Ich bitte um Verständnis für meine Meinung, die eben aus anderer Sichtweise besteht.

    Noch ein Nachtrag zu meinem Text:
    Natürlich sind mir Anbieterinnen, die so etwas machen , ein Dorn im Auge. Ich verurteile dies auf das schärste. Sie schaden den anderen Frauen und der ganzen Branche, weil Gegner der Prostitution nur auch solche Nachrichten warten um es auszuschlachten. Mit meinem Nachtag möchte ich sicherstellen, dass nicht der Eindruck entsteht, ich würde AO oder andere verbotene Praktiken unterstützen.
    Ich bin als Hausdame in einem Studio beschäftigt
    Ich sehe das auch als schwierig umzusetzen an.

    Frustrierte Freier- ob zu recht oder unrecht- setzen u.a auch AO -Gerüchte in die Welt, als Rache.

    Oder eine Frau hats mal gemacht, ob aus Dummheit oder Naivität oder Berechnung, hat aber kapiert, das AO zu gefährlich ist, hat kapiert, wird aber weiterhin hartnäckig als AO -Dienstleisterin "empfohlen".

    Ein kurzer Ausflug in so ein AO -Forum ist echt weiterbildend.

    Oder auch, eine SDL macht gelegentlich AO , wenn sie denkt es ist ok, wird geoutet, und muss leugnen, obwohl es -teilweise- stimmt, das sie AO macht.

    Oder ein Pornosternchen gilt immer als AO -Kandiatin, obwohl das 2 Paar Stiefel sind. Bestimmt nicht lässt sie sich 5 mal am Tag, Tag für Tag, AÖO-flachlegen, oder zumindest eher nicht.

    Neu

    Bei so manch Kommentaren bei diesem Link fällt es als Frau -echt verdammt schwer- nicht pauschal jeden Respekt vor Männern zu verlieren...*seufz*..und leider auch vor so mancher Frau die sich sowas gefallen lässt und gewissen Vollidioten nicht zentral ins -gern schutzlose- Gemächt tritt wenn die ihr "nur mit Gummi" ignorieren und "einfach weiter einlochen, nochmal wollte ich die eh nicht besuchen"...
    So Typen sorgen dafür daß jemand wie ich übersensibilisiert wird und selbst bei vermeintlich harmlosen kleinen Anzeichen nen Date lieber ablehnt als an nen AO -Liebhaber zu geraten (gegen den ich mich durchaus effektiv zu wehren wüßte) der mir meine wenige Zeit die ich für geile Sex-Dates habe stielt.
    Und bei so manchen "Kunden" frage ich mich ob es wirklich etwas bringen würde wenn endlich mal -alle- Frauen auf Schutz bestehen, oder ob sie dann nicht einfach aggressiver werden würden um das zu bekommen was sie wollen. Denn was ich da und in gewissen anderen Foren teilweise lese erfüllt jetzt schon den Tatbestand einer Nötigung/Vergewaltigung.
    Auch deshalb finde ich -trotzdem auch da Esther´s Einwand gilt- "interne Warnlisten vor AO -Kunden" für Frauen immens wichtig, die paar dort vielleicht zu unrecht "Beschuldigten" leiden nicht so wirklich darunter, doch für die Frauen sind solche Warnungen u.U. Gefahrenabwehrend.
    Während ein Kunde wohl kaum bei nem Date dazu genötigt wird auf´s Kondom zu verzichten wenn er an eine gerät die auch AO betreibt. Zumindest kann er sich dem leichter entziehen als eine SDL die sich plötzlich mit solch einer Forderung konfrontiert sieht.
    Nicht daß ich es nicht wichtig finde wenn Kunden sicher gehen wollen an eine "saubere" SDL zu kommen, finde ich sogar super und beruhigend.
    Doch wie Esther schon sagte ist da die Gefahr für SDL´s ziemlich hoch zu unrecht "diffamiert" zu werden, und dann entweder nen "schlechten Ruf" zu haben oder Zulauf von eventuell echt unangenehmen AO -Freaks.. :/
    Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !

    Neu

    Also ehrlich gesagt ich würde nie und nimmer zur einer Damen gehen wo AO macht.Meine Freundin steht auf Anal nicht mal dort würde ich es machen. Sie ist Gesund und sauber aber habe trotzdem Muffe man kann sich durch Bacterien immer was holen.Im Moment habe ich sogar Angst, bei einer SDL zu lecken. Da habe ich gelesen kann man sich den Tripper auch holen. War mir echt neu.

    Neu

    @frei-burger Krankheitsübertragung ist teilweise bei anal -noch kritischer- da oft kleine Risse im Gewebe entstehen die den "Zugang" für Viren und Co. erleichtern, was die Darmbakterien betrifft besteht vor allem bei der Frau ne große Gefahr daß diese in die Vagina oder Harnröhre gelangen (deshalb auch unbedingt Gummiwechsel wenn es von anal zu vaginal geht, nach analfingern unbedingt Hände waschen bevor "vornherum" berührt wird, usw...) Beim Mann besteht theoretisch auch bei ungeschütztem anal die Gefahr einer bakteriellen Infektion, da seine Harnröhre aber nunmal naturgemäß viel länger ist als bei der Frau ist das Risiko vergleichsweise klein.
    Ich persönlich habe auch in festen Beziehungen (fast, manchmal war es einfach mal zu spontan *hust*) immer Kondome für anal benutzt, schon allein weil -wenn auch sehr selten- doch die "Gefahr" besteht daß da was am besten Freund landet was für mich eher unerotisch ist....Btw auch nach Spülungen/Einläufen sind selbstverständlich noch immer Darmbakterien da (Manche scheinen zu glauben daß sone Spülung alle Bakterien für Stunden "entfernt", ich meine, das is Wasser und keine Salzsäure, und die Bakterien sind lebenswichtig....manchmal frage ich mich wohin bei manchen bezüglich Analsex der gesunde Menschenverstand verschwindet *seufz*)

    Was das lecken betrifft, jupp neben Rachen-Gonorrhöe sind da auch Chlamydien leider möglich , halte ich persönlich für viel gefährlicher da grad Männer oft keine Symptome haben, aber "Träger" sind, und die Mistviecher durchaus auch weitergeben können wenn sie sich ungeschützt "anblasen" lassen, also selbst wenn es nicht zum Erguss im Mund kommt. Und unbehandelte Chlamydien können neben anderen unschönen Begleiterscheinungen ne Frau durchaus unfruchtbar machen.
    Das sind die Fakten, wie hoch oder niedrig das Risiko dabei ist, dazu hab ich keine Zahlen, auch weil solche "Statistiken" oft trügerisch sind.
    Ich selbst bin da bekennend doppelmoralisch, Kondom ist natürlich grundsätzlich selbstverständlich für mich, beim Cunnilingus jedoch hat bisher mein Bauchgefühl (Daß man Menschen nicht wirklich ansehen kann ob sie etwas mit sich herumschleppen ist mir dabei klar, deshalb sind regelmäßige Checks usus) bei der Frage wen ich da "ranlasse" und wen nicht gestimmt, allerdings habe ich eh vergleichsweise harte Kriterien wenn es darum geht mit wem ich ein Date mache. SDL´s die davon ihre Miete bezahlen müssen haben diesen "Luxus" in der Regel nicht, wäre ich nen Mann würde ich, je professioneller eine SDL ist, eher aufs ungeschützte lecken verzichten denke ich...
    Was mich wieder darauf bringt daß ich -endlich mal- Lecktücher testen muß, vorausgesetzt es findet sich dann auch ein Mann der das akzeptiert, daran hapert es nämlich offensichtlich bei vielen Leck-Liebhabern.
    Um die Dinger jedoch wirklich beurteilen zu können müsste ich mir dann allerdings auch ne "Test-Frau" schnappen und selbst aktiv werden um einzuschätzen ob das lecken damit überhaupt noch Spass macht... :P

    Jedenfalls...wenn sich mehr Sexliebhaber/innen solche Gedanken machen würden @frei-burger könnten sicherlich viele Ansteckungen vermieden werden, also: Sehr löblich.
    Und das "Argument" der meisten AO -Liebhaber "dann könne man ja gleich auf Sex verzichten" ist völliger Schwachsinn, bei mir hat sich noch keiner wegen mangelndem Spass beschwert, trotz -oder gerade wegen- Kondom. Denn ich persönlich kann mich doch viel besser gehenlassen und genießen wenn mir -nicht- ständig ne Krankheitsgefahr im Hinterkopf herumspukt.

    So, genug "moralapostelt", aber das hier ist ja auch deshalb das einzige Freierforum in dem ich mich wohlfühle weil ich weiß daß die Mehrheit hier -keine- Gummiallergie hat :thumbup: :* <3
    Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !