AO Liste

    Neu

    Hallo,

    ich habe mich gefragt ob es nicht sinnvoll wäre eine Liste zu machen und dort zu sammeln von welchen Damen es bereits aus der Vergangenheit AO Berichte gibt.

    Der Hintergrund ist der, dass beim googeln immer wieder Berichte zu finden sind wo von dieser gefährlichen Praxis die Rede ist und ich dachte es wäre vielleicht sinnvoll einen
    zentralen Thread einzurichten wo man schnell und einfach sehen kann, wo man lieber nicht hingeht?

    Was haltet ihr davon?

    Neu

    Ich möchte mich aus Sicht einer Mitarbeiterin in einem Studio zu dem Ansinnen gerne melden und mich dazu auch aus der Sichtweise meiner Tätigkeit und meinen Erfahrungen dazu meine Meinung schreiben. Immer vorausgesetzt, dass es erwünscht ist.

    Ich kann das Ansinnen im obigen Beitrag gut nachvollziehen. Es geht hier um gesundheitliche Frage für den Kunden und Sicherheit vor Damen, die sich nicht an das Gesetz halten. Es ist der Wunsch ein solches Verhalten öffentlich zu machen und zu warnen. Fast immer, es sei denn, es snd mehr als die zwei (Männlein und Weiblein) zusammen, sind die beiden Protagononisten alleine. Was tatsächlich passiert ist, weiss keiner genau, ausser den Beiden.

    Ist ein Kunde nicht zufrieden, kann es passieren, dass er sich revanchieren möchte und setzt damit unter Umständen schwerwiegende Unterstellungen in Umlauf, dies dann oftmals mit gravierenden Folgen. Ich glaube ihr versteht was ich ausdrücken möchte. Meine Chefin und ich würden in solchen Fällen dagegen vorgehen, weil sich die Information gegen die Dame und das Studio richtet. Evtl. Verleumdung, üble Nachrede usw. können die Folge solcher unbewiesenen Anschuldigungen sein. Es ist auch m.E, so, dass das Forum aufgefordert werden kann, die Anschuldigung zu lköschen. Dieser müsste m.E. der Forumseigner nachkommen.

    Niemand kann ausschliessen, dass so etwas durch eine Dame angeboten und auch gemacht wird. Schreibt sie esz.B. in einer Nachricht an den Kunden oder an anderer Stelle öffentlich, ist es etwas anderes. Da ist es dann bewiesen. Ich würde gern den Forumsbetreibern empfehlen sich genau mit der Rechtslage auseinanderzusetzten. Eine Behauptung und Anschuldigung ist schnell geschrieben, die Folgen können langwierig und schwerwiegend sein.

    Ich bitte um Verständnis für meine Meinung, die eben aus anderer Sichtweise besteht.

    Noch ein Nachtrag zu meinem Text:
    Natürlich sind mir Anbieterinnen, die so etwas machen , ein Dorn im Auge. Ich verurteile dies auf das schärste. Sie schaden den anderen Frauen und der ganzen Branche, weil Gegner der Prostitution nur auch solche Nachrichten warten um es auszuschlachten. Mit meinem Nachtag möchte ich sicherstellen, dass nicht der Eindruck entsteht, ich würde AO oder andere verbotene Praktiken unterstützen.
    Ich bin als Hausdame in einem Studio beschäftigt

    Neu

    Ich sehe das auch als schwierig umzusetzen an.

    Frustrierte Freier- ob zu recht oder unrecht- setzen u.a auch AO -Gerüchte in die Welt, als Rache.

    Oder eine Frau hats mal gemacht, ob aus Dummheit oder Naivität oder Berechnung, hat aber kapiert, das AO zu gefährlich ist, hat kapiert, wird aber weiterhin hartnäckig als AO -Dienstleisterin "empfohlen".

    Ein kurzer Ausflug in so ein AO -Forum ist echt weiterbildend.

    Oder auch, eine SDL macht gelegentlich AO , wenn sie denkt es ist ok, wird geoutet, und muss leugnen, obwohl es -teilweise- stimmt, das sie AO macht.

    Oder ein Pornosternchen gilt immer als AO -Kandiatin, obwohl das 2 Paar Stiefel sind. Bestimmt nicht lässt sie sich 5 mal am Tag, Tag für Tag, AÖO-flachlegen, oder zumindest eher nicht.

    Neu

    Esther hat da vermutlich komplett recht, denn beweisen kann man das natürlich nicht. Wobei in der Theorie der Hinweis auf ein gefundenen Bericht im Prinzip ja nichts verwerfliches ist. Denn der Bericht liese sich ja eben auch über Suchmaschinen finden... zweischneidiges Schwert