ESTHER Hausdame in einem Stdio

    Und ich frage mich wie man auf sone Frage kommen kann wenn es in diesem Forum sogar den eigenen Bereich "Berichte, Ansichten und Einsichten einer Hure" gibt.
    Möchte der TE da nur seine eigenen Vorstellungen vertreten? :D
    Selbst als Nicht-Kunde *g* finde ich esthers Ausführungen oft sehr interessant, vor allem wundervoll differenziert...nämlich -nicht- immer "auf einer Seite stehend" sondern durchaus auch kritisch wenn es um das Verhalten mancher SDL aus den Berichten geht.

    Wenn es jedoch um -ihre persönliche Intention- geht warum sie sich an nem "Freierforum" beteiligt kann ich nur vermuten.
    Ich tu es weil ich hier Interesse an Kommunikation wahrnehme und nicht nur "wo kann ich die geilste Stute am bissigsten ficken", sondern durchaus auch Männer denen Ansichten und Hintergründe nicht am Arsch vorbei gehen.
    Ich könnte natürlich verstehen wenn sich der ein oder andere irgendwie "bedroht in seinem Refugium" fühlt wenn da auch die Mädels was schreiben dürfen, doch dafür gibts ja genügend -andere- Foren in denen die Männer glauben unter sich zu sein :P
    Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !

    Pinocchio schrieb:

    Ich frage mich was eine Frau wie Esther als Hausdame in einem Studio bewegt in einem Forum wie hier zu schreiben.


    Nein, nicht wirklich, muss ich tatsächlich die Frage beantworten. Ergibt sich das nicht aus meinen bisherigen Texten und meiner Tätigkeit?

    kracher schrieb:

    Die Frage ist meines Erachtens unnötig und ich empfinde sie gegenüber Esther als respektlos. Ich habe den Beitrag freigeschalten, erwarte aber von Pinoccio Respekt allen gegenüber.


    Nunja, respektlos finde ich die Frage persönlich an mich gerichtet nicht.
    Ich bin als Hausdame in einem Studio beschäftigt

    Dirty schrieb:

    Wenn es jedoch um -ihre persönliche Intention- geht warum sie sich an nem "Freierforum" beteiligt kann ich nur vermuten.



    Privat lese ich gerne Berichte von Freiern. Es sind alle Schattierungen darunter. Von sehr schön und lyrisch geschrieben bis hin zu rein "pornomäßigen" und auch respektlosen und die Frauen völlig abwertenden Berichten von sich über selbst überschätzenden Herren. Manchmal lache ich über Berichte, schmunzele oder schüttel auch einfach nur den Kopf.

    DasInteresse vermischt sich mit rein persönlichen und geschäftlichen Interesse und natürlich sind es als erstes berufliche Gründe in Freierforen zu lesen und sich evtl. auch zu beteiligen.

    Ich bin ja nicht dabei, wenn unsere Mädels einen Gast verwöhnen. Ich lerne ihn meistens kurz kennen. Er stellt Fragen und äussert Wünsche und er erzählt auch manchmal etwas von sich und fragt nach den besonderen Vorzügen der Mädels. Entscheidet er sich für eine der Damen bin ich dann aussen vor und erlebe den Gast erst wieder wenn er nach "getanem Vergnügen" wieder in meine Hemisphäre kommt. Mancher erzählt und scheint zufrieden. Manche suchen Streit oder Diskussion, weil sie angeblich oder tatsächlich zurecht unzufrieden sind. Dann ist es meine Auzfgabe zu versuchen dies zu glätten oder das Mädel ihre Meinung dazu zu hören. Bei Differenzen ist es nicht immer leicht, alles zu klären und evtl. den Gast zu "besänftigen". Zum "Besänftigen" gibt es verschiedene Möglichkeiten, wenn möglich.

    Aus Berichten in den Freierforen kann ich so einiges für meine Arbeit im Umgang mit den Gästen und den Mädels lernen.
    Ich bin als Hausdame in einem Studio beschäftigt
    Nur kurz noch, weil ich die Antwort von anon noch gelesen habe:

    Bitte beachtet, es ist nicht immer leicht zwischen dem Gast und dem Mädel zu vermitteln. Beide Seiten zu berücksichtigen ist nicht immer einfach und nicht nur die Gäste sondern auch die Mädels sind nicht immer leicht zu händeln, Gegen- und Widerrede machen die Sache und unterschiedliche Anschauung oftmals noch schwieriger.
    Ich bin als Hausdame in einem Studio beschäftigt