Anna (ForGentlemen) kaufmich in Köln ein perfektes und gelungenes Geburtstagsgeschenk

      Anna (ForGentlemen) kaufmich in Köln ein perfektes und gelungenes Geburtstagsgeschenk

      Ich war am Wochenende im Raum Köln auf einem Klassentreffen. Ich war viele Jahre nicht bei den Klassentreffen, diesmal hatte ich am Wochenende auch Gbeurtstag und ich wollte mir mal richtig etwas gönnen.

      Das Klassentreffen war sehr schön und gelungen.

      Ich hatte mich von Freitag abend bis Sonntag Mittag in einem Kölner Hotel einquartiert. Und an meinem Geburtstag sopllte es etwas Besonderes sein. Ich hatte in den Tagen vor dem Wochenende mich ausführlich über die angebotenen Frauen auf kaufmich informiert und recherchiert und recht interessante Kontakte gehabt.

      Vom Gefühl her entschied ich mich dann für Anna (AnnaForGentlemen)
      kaufmich.com/AnnaForGentlemen




      Ich hatte ihr vorab mitgeteilt, dass ich Geburtstag habe und ich mir sie als besonderes Geburtstagsgeschenk wünsche. So vereinbarten wir, dass sie mich im Hotel besucht und wir einigten uns auf ein langes Rendevous mit Übernachtung.

      Erst gingen wir schön essen und lernten uns so besser kennen und ich konnte ihr über mich erzählen und meine Wünsche und Vorstellungen an sie. Sie ist eine tolle Gesprächspartnerin und so schmolz immer mehr das Eis und die natürliche Zurückhaltung am Anfang.

      Im Hotel gingen wir es ganz langsam an, entblättersten uns bei ZTungenküssen gegenseitig und gingenim Bad zu Dusch- und Badespielen über. So kam ich dann doch recht schnell und heftig. Aber sie meinte, kein Problem wir haben ja sehr viel Zeit. Und diese nahmen wir uns mit ständig wiederholtem Sex, wenn ich nicht mehr konnte, verwöhnte ich sie und sie nahm meine Finger- und Zungenspiele mit viel Eigenspass an.

      Ich fühlte mich im siebten Himmel und auf Wolke 7.

      Geschlafen haben wir nicht viel, führten in den Pausen auch immer wieder tolle Gespräche.

      Es war ein gelungenes Geburtagsfest der Sinne für mich.

      Das Treffen schlossen wir dann mit einem gemeinsamen Frühstück ab und ich trennte (oder besser gesagt, sie verliess mich) mich von ihr mir müden, glücklichen und traurigen Blicken.

      So eine Aktion wie diese mit Anna war ein Highlight für mich und wiord noch lange nachwirken.