Cunnilingus-Missverständnisse vorprogrammiert

      Cunnilingus-Missverständnisse vorprogrammiert

      Hey Jungs,
      grad fiel mir beim lesen eines Berichts -mal wieder- etwas ins Auge.
      Zum einen: Wird oft die Hygiene einer Lady in Verbindung gebracht mit ihrem Geruch/Geschmack.
      Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen daß z.B. der natürliche Zyklus einer Frau Auswirkungen darauf haben kann. Es gibt durchaus Frauen die anhand ihres momentanen Geschmacks erkennen können ob sie kurz vor einem Eisprung stehen.
      Das ist vollkommen natürlich und hat absolut -nichts- mit mangelnder oder übermäßiger (übrigens oft das größere Problem ;) ) Hygiene zu tun.
      Dann spielt die Milchsäure noch eine große Rolle, denn die Scheidenflora ist numal leider empfindlich, bei der einen mehr, der anderen weniger.
      Jedenfalls können "Abweichungen" in Geruch und Geschmack auch lediglich auf ein Ungleichgewicht hindeuten, ganz besonders bei übermäßiger...äh..."Benutzung" *g* Das hat dann aber auch nichts mit Hygiene oder gar Krankheit zu tun.
      (An dieser Stelle: Das muß es zwar nicht, -kann es aber natürlich-, ich möchte damit nur klar machen daß es verschiedenste Gründe geben kann)
      Meine ganz eigene Erfahrung ist daß ich mich meißt vor einem Date selbst "schmecke" (was bei mir etwas schwierig ist durch fehlenden Geruchssinn, aber ich bin mir relativ sicher daß mein eingeschränkter Geschmackssinn genügt um zu beurteilen ob es "neutral" ist, also ok, oder ich etwas schmecke...dann lass ich mich nur ungern lecken).
      Nebenbei: In festen Beziehungen hätte ich mir oft gewünscht daß die Männchen an sich dasselbe machen und mal ihr Sperma vorher kosten...

      Dann zum "beim lecken drehte sie sich weg/machte nicht gut mit" usw...
      Wäre ich Vollprofi mit schauspielerischen Fähigkeiten würde ich von mir selbst erwarten dem Kunden -immer- das Gefühl zu geben daß er mich voll gut leckt und ich meinen Spass daran habe. Klar gespielt, aber hey, er zahlt ja dafür ...*fg*
      Dann sollte ich mich natürlich nicht wegdrehen ;)
      Wäre ich eine ganz normale Frau die ihre ganz persönlichen Vorlieben beim lecken hat würde es mir bei dem einen Date gefallen..und beim nächsten vielleicht nicht, da entgegen leider vorherrschender Meinung Weibchen -nicht alle- gleich ticken oder "funktionieren", und genau wie der eine Mann DT bevorzugt und der nächste das zärtliche Zungenspiel an der Eichel usw. mag die eine Lady wildes herumschlabbern (hörte ich*g*) und die nächste verspieltes lecken und saugen am Kitzler.
      Who knows ;)
      Ich persönlich bin ja Fan von: Ausprobieren und auf den Partner achten und die eigene "Technik" allein darauf ausrichten.

      Aber: Bei manch Berichten bin ich nicht sicher ob nicht das eigene "Programm" bei lecken, fingern usw. abgespult wurde (weil es sich ja bewährt hat?!) ohne auf den Sexpartner (Und wer Wert auf wahre Geilheit des Gegenübers legt sollte ihn auch als Sexpartner sehen, Geld hin oder her) wirklich zu achten.

      -Mir- liegt einfach am Herzen daß Menschen -egal ob Kunden, SDL oder auch Menschen außerhalb des P6- tollen Sex haben.
      Und ich denke da bestehen echt noch viele Missverständnisse zwischen diversen Geschlechtern *g*
      Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !