Magdalena in der W 1, Terminvereinbarung nicht eingehalten

      Magdalena in der W 1, Terminvereinbarung nicht eingehalten

      Hallo Zusammen,

      heute war ich mit Magdalena verabredet, nachdem ich gestern mit ihr einen Termin für heute per SMS vereinbart hatte, sie schrieb mir zurück, geht in Ordnung, sei bitte pünktlich.

      Ich war dann heute etwas früher dran als vereinbart und wollte sie kurz anrufen, keinerlei Reaktion.

      Während ich im Auto wartete, kam ein Stecher aus dem Haus, ich dachte, jetzt ist sie frei und rief nochmals an, sie nahm ab und erklärte mir, sie wäre jetzt eine Stunde beschäftigt und es täte ihr leid.

      Ich war ziemlich verärgert und schrieb ihr eine SMS doch leider bekam ich von ihr bis jetzt keinerlei Antwort.

      Dieses Verhalten finde ich absolut beschxxxen, zumal ich ja einen Termin mit ihr vereinbart hatte und sie diesen noch bestätigt hat und mich dann kurz am Telefon abfertigt.

      Gruß
      bummler
      Bilder
      • 3862760-F1.JPG

        32,77 kB, 316×563, 94 mal angesehen
      Also grundsätzlich muss man wohl leider festhalten, dass die SDL's auch ziemlich oft verarscht werden was Termineinhaltungen anbelangt. Von daher kann ich es eigentlich sogar ein wenig nachvollziehen, wenn die Damen teilweise dann nach dem Prinzip "lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach" verfahren und einen Gast der direkt vor Türe steht oder ggf. das Date verlängern möchte, gegenüber einen Gast mit Termin (bei welchem ggf noch gar nicht klar ist, ob er diesen überhaupt einhält) bevorzugen.

      Aber: ich kann Deinen Ärger total nachvollziehen, @bummler! Zumal die Dame ja selbst noch eindringlich an Deine eigene Pünktlichkeit und somit Termintreue appelierte! Das ist echt mal ne Doppelmoral allererster Güte! :thumbdown:
      Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle
      Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. [George Best]
      Ziemlich oft ist -sehr- untertrieben. Schätzungsweise 3von 5 fest vereinbarte Dates werden entweder garnicht,oder ganz kurz vor knapp abgesagt. Nichtsdestotrotz würde ich niemals doppelt buchen, allerdings besteht die immer die große Gefahr daß ein Abend ganz ohne Date läuft...
      Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !
      Ich kann @bummler gut verstehen, zumal es innerhalb kurzer Zeit, das zweite Mal ist, dass er von einer der Damen verladen wurde. Und in beiden Fällen hatte er einen festen Termin vereinbart.
      Bei einer Magdalena war @bummler nach meiner Erinnerung oft und mit guten Berichten.

      Ich weiss jetzt nicht, ob es sich bei dem jetzigen Bericht um die gleiche Magdalena handelt?

      Dirty schrieb:

      Nichtsdestotrotz würde ich niemals doppelt buchen, allerdings besteht die immer die große Gefahr daß ein Abend ganz ohne Date läuft...

      Ja, irgendwann rächt es sich wahrscheinlich auch, wenn man als SDL doppelnd bucht bzw. Termine selbst nicht einhält! Denn sowas spricht sich ja auch schnell mal rum oder steht dann irgendwo in diversen Foren! ;)
      Anderseits: gerade bei den reisenden Damen muss man wohl aber auch berücksichtigen, dass zunächst auch erstmal die laufenden Zimmermieten reinholen müssen. Schon alleine deswegen ist es irgendwo nachvollziehbar, wenn sich diese Mädels nicht auf die Termintreue der Männer verlassen und daher dann auch eher keinen Mann wegschicken, welche gerade vor der Türe stehen...
      Aber damit baut man sich als SDL halt auch keine Stammkundschaft auf und kann dann dieses Hamsterrad (ständig an neue Orte reisen zu müssen) auch wahrscheinlich nie ganz verlassen!
      Daher würde ich jeder Dame (auch den "Reisenden") empfehlen, sich zwingend an die vereinbarten Termine zu halten, auch auf die Gefahr hin, dass nicht jeder eingehalten wird! Das Risiko liegt in solchen Bereichen halt immer beim "Dienstleister" und nicht beim Kunden - das ist auch in anderen Branchen so! Aber als Dienstleister kann man sich es eigentlich selten leisten, sich nicht an Termine zu halten! So ist halt nunmal (leider) das Geschäftsleben...
      Wenn man aber einen guten Service leistet, so kann man sich dann aber auch treue und zuverlässige Kundschaft aufbauen! ;)
      Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle
      Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. [George Best]

      Ghostwriter schrieb:

      Und in beiden Fällen hatte er einen festen Termin vereinbart.
      Bei einer Magdalena war @bummler nach meiner Erinnerung oft und mit guten Berichten.

      Falls dies so ist, dann kann ich das Verhalten der Dame erst recht nicht verstehen! Mit treuen und zuverlässigen Kunden/Gästen sollte man es sich auf diese Art und Weise nicht verscheißen! Das ist ja dann schon nahezu dämlich! ;(
      Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle
      Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. [George Best]
      @Ghostwriter,

      ja, es handelt sich um die Polin Magdalena, bei der ich Stammgast bin, (war) deshalb verstehe ich ihr Verhalten auch nicht, es ist bereits das zweite Mal, dass sie mich auf diese Art versetzt hat.
      Beim ersten Mal habe ich ihr deutlich klar zu verstehen gegeben, dass ihr Verhalten nicht in Ordnung war, sie meinte damals, ich solle mich nicht so aufregen, sowas kann vorkommen.
      Ich wollte die Woche eigentlich zweimal zu ihr, dies hat sie nun durch ihr Verhalten versemmelt, selber schuld.

      Gruß
      bummler
      @Dirty,

      ich bin (war) Stammgast bei Magdalena seit ca. zehn und habe meine Dates bei ihr immer eingehalten.

      Es kann höchstens sein, dass ein anderer Kunde evtl. eine Stunde mit Extras gebucht hat, mich dann allerdings deswegen als Stammgast zu versetzen ist mehr als dämlich, ich wollte diese Woche zweimal zu ihr und wie gesagt, es ist bereits das zweite Mal, dass sie mich versetzt.

      Aber es gibt ja zum Glück noch andere Damen, wo man sein Geld investieren kann.

      Gruß
      bummler

      bummler schrieb:

      @Dirty,

      ich bin (war) Stammgast bei Magdalena seit ca. zehn und habe meine Dates bei ihr immer eingehalten.



      Völlig unklar dann sowas *kopfschüttel*

      Eine war so ehrlich und sagte, weißt du, der bucht mich für 3 Stunden und redet viel, das mache ich lieber. <und tschüßikowski dann.​

      :D Tja nuajut, -für mich- wär viel reden, kaum Sex, nen Grund das Date eher -nicht- zu machen, aber so tickt eben jede Lady anders ;)

      Selbst wenn ich mir bei einem Erst-Date unsicher bin ob er ein Faker ist oder nicht bestelle ich niemanden zusätzlich zu mir. Und wenn ich ein Date vereinbare bei dem schon vorab die Möglichkeit angefragt wurde zu "verlängern" plane ich die Zeit in jedem Fall ein...ob dann nun verlängert wird oder nicht. Nur ist das eben auch -bei mir- nicht weiter wild da ich extrem selten mehr als 2 Dates hintereinander mache. Wenn das dann natürlich beides Faker sind und spontan keine Anfrage die mir gefällt hineinkommt kanns eben passieren daß ich stattdessen in nen Swingerclub huschen muß um noch ne spassige Nacht zu haben.*g*
      Nur ist das eben für Lady´s deren täglich Brot dieser Job ist nicht so locker.
      Womit ich keinesfalls "Doppelbuchungen" oder Stammis vor der Tür stehen lassen rechtfertigen will.
      Was die Motive entsprechender Lady´s sind...darüber läßt sich nur spekulieren, ich sehe das wie Poppi: Es geht nix über nette Stammis, man kennt sich, kennt auch die Zuverlässigkeit, als Frau muß man nicht mehr so sehr in "Habacht-Stellung" sein falls der Gast sich als Psycho erweist... so jemanden zu verprellen -ist- dämlich in meinen Augen.
      Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !