FKK Palast Erfahrung

      FKK Palast Erfahrung

      Nachdem hier nun schon eine Weile kein Bericht über den FKK Palast war, habe ich mich das vergangene Wochenende entschlossen, dem Laden mal einen Besuch abzustatten. Meine Erwartungen waren nach diesen Berichten hier mäßig; aber das Angebot mit
      Leckere Grillspezialitäten frisch vom Lavastein-Grill (im Eintrittspreis inklusive!), jede Woche am Freitag und Samstag jeweils ab 17.00 Uhr. Grosser überdachter Barbecue-Bereich mit Aussenküche, Grill auch bei schlechtem Wetter.

      und weiterhin
      Jede Woche am Freitag und Samstag jeweils 16 - 24 Uhr kannst Du im Club Massagen von professionellen Therapeuten in Anspruch nehmen.
      klang gut.

      Also aufgemacht, 60 Eur Eintritt bezahlt, Handtuch bekommen. Sehr freundlich war die Dame am Eingang allerdings nicht. Nun gut, "Umkleide/Spinde befinden sich rechts." Raus aus den Klamotten, Handtuch umgeworfen. Während dessen immer wieder ein paar Damen in hochhackigen Schuhen Nackt durch die Umkleide gelaufen. Ich mit Badeschlappen war eine seltsame Kombination.

      Erst mal ein wenig umgeschaut, und schlussendlich (nach mehrmaligem Nachfragen) eine Cola bekommen und auf dem Sofa platz genommen. Sehr hübsche Mädels waren definitiv unterwegs; alle mit >8 cm High Heels. Ich weiß nicht wem das gefällt, mir jedenfalls nicht. Nach kurzer Zeit ein nettes Mädel neben mir sitzen gehabt und mich nett unterhalten. Die Nachfrage ob ich ihr etwas zu trinken bezahlen würde dann könnten wir etwas kuscheln, habe ich nach etwas überlegen bejaht. Der Piccolo für sie liegt dann bei 40 Eur. Aber man bezahlt ja damit auch das das Mädel bei einem sitzen bleibt. Die weitere Unterhaltung mit Küssen, streicheln, gestreichelt werden etc. war sehr gemütlich und locker.

      Schlussendlich dann die Frage ob wir uns ins Obergeschoss zurückziehen sollen? Bejaht, sie den Schlüssel geholt und wir nach oben. War einer der besten Paysex den ich je hatte (bislang war es eher nicht so gut...). Sie ging gut mit, ist auf mich eingegangen und hatte auch Spaß dabei. Wurde am Ende noch mit einer Massage belohnt. (60 Eur/30min)

      Wieder unten angekommen und frisch gemacht ging ich auf die Suche nach den "Grillspezialitäten". Herbe Enttäuschung: 2 warmhalte Behälter mit mittelmäßig schmackhaftem Essen. Von den Grillspezialitäten wie oben angepriesen war nicht viel zu sehen.

      Stattdessen eine Massage vom "professionellen Therapeuten"? Ich habe nicht nachgefragt, aber zu sehen war von diesem Angebot nirgends etwas.

      Der ganze Spaß hat also 160 Euro gekostet. Ob es das ganze Wert war? Eher nicht. Obwohl das Mädel gut war, war ich doch vom Angebot des "Palastes" etwas enttäuscht. Für 60 Euro hatte ich mir mehr erhofft. Sauna war mäßig, Wirlpool ist nicht so mein Ding. So groß ist der laden auch nicht und es waren die meisten Sitzgelegenheiten mit Gästen belegt. Zum hübsche Mädels nackt zu sehen und vllt zu quatschen durchaus ok; mehr aber nicht.

      Es grüßt Euch,
      Euer Mamuefrei
      So wie mamuefrei den club beschreibt habe ich ihn schon seit jahren in Erinnerung. -ich hatte mich sehr gefreut als der club gebaut wurde dass wir hier in Freiburg sowas bekommen, leider war es eine Enttäuschung. In dem club gibt es meiner Meinung nach keine Relaxzone, keine Chillige Rückzugsmöglichkeit, richtiges Saunieren kann man somit eigentlich vergessen. Ich denke das wurde mit Absicht so gebaut damit man nicht tatenlos im Club rumhockt. Man macht sein Ding ( Picollo oder und Zimmergang ) und geht halt wieder . Ansonsten sitzt man beengt auf den Couchen rum wenn überhaupt möglich. Aussenbereich gibt es , ist aber glaub ich dauernd im Schatten und auch nicht gross.

      Fabrice007 schrieb:

      Ich denke das wurde mit Absicht so gebaut damit man nicht tatenlos im Club rumhockt. Man macht sein Ding ( Picollo oder und Zimmergang ) und geht halt wieder . Ansonsten sitzt man beengt auf den Couchen rum wenn überhaupt möglich.


      Naja...also ehrlich, wo der Focus dieser Clubs liegt um Umsatz zu machen ist Euch aber schon klar oder? Und letztendlich geht es -natürlich- nur um Umsatz. Der wird nicht mit dem Eintritt erwirtschaftet.
      Wenn nun also ein Gast den Eintritt zahlt und gewisse Erwartungen hat die nicht erfüllt werden, er aber schon darauf konditioniert ist, ist es umso leichter ihn dazu zu bewegen dann doch noch -bissl mehr- auszugeben um zu dem zu gelangen was er sich eigentlich wünschte.
      Und schon geht das Konzept auf :)

      Scheinbar zieht das noch heute. Sonst würden so Locations ja nicht überleben können.
      Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !

      Dirty schrieb:

      Fabrice007 schrieb:


      Und schon geht das Konzept auf :)

      Wenn mir als Gast (und vielen anderen auch) dieses Konzept aber nicht zusagt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich dort zukünftig nicht mehr hingehe aber auch ziemlich groß! Man kann es also -wie so oft- immer so oder so sehen! ;)

      Meine persönliche Meinung: um Stammgäste aufzubauen, sollte man als FKK-Club-Betreiber auch darauf Wert legen, dass man seinen Gästen ne Wohlfühlathmosphäre schafft.

      Man kann natürlich auch ständig die Werbetrommel rühren und somit immer neue Kunden anlocken! Aber ich bin der Meinung, einem gutem Dienstleister sind Stammkunden (zumindest als Basis) am liebsten...!
      Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle
      Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. [George Best]