Villa Freiburg, Haslacher Str.: Ich dachte französisch ohne Gummi und natur ist seit 1.7.17 nicht mehr erlaubt

    Villa Freiburg, Haslacher Str.: Ich dachte französisch ohne Gummi und natur ist seit 1.7.17 nicht mehr erlaubt

    Ich dachte
    Französisch ohne Gummi ist seit 1.7.17 durch Gesetz nicht mehr erlaubt.
    Bei der Villa in Freiburg lese ich auf deren Homepage aber;



    Sonntag, 02.07.2017.


    AMALIA (Moldavia) 20 Jahre, 1,64 m, OW 80 B, eine Traumjungegirl mit schwarzen Haaren verwöhnt Dich mit ihrer liebevollen Art mit französisch Natur, Aufnahme und Küssen.

    bis 18 Uhr!!! HELENA (Russland) 26 Jahre, 1,60 m, OW 75 B, rassiges Schmusekäzchen mit langen dunkeln Haaren,wird Dich gerne verführen mit französisch Natur und Küssen und dann vernaschen...Der Geheimtip für Genießer!!

    ALINA (Moldavien) NEU im HAUS 25 Jahre, 1,65 m, OW 70 B, Neu hier im Haus,Girly mit schwarzen,langen Haarenwill sich gerne von Dir vernaschen lassen.Sie verwöhnt DICH mit französisch Natur,Küssen und möchte gerne von DIR auch verwöhnt werden ………..

    REBEKA (Spanien) 19 Jahre, 1,68 m, OW 75 B, süsse Brünette ........... eine Augenweide ........ wird Dich gerne verführen mit französisch Natur und Zungenküssen. Spezialität: Körperbesamung , Dildospiele. Ein unvergesslicher Augenblick erwartet Dich!!


    Da steht aber für heute 2.7. immer verwöhnen mit französisch natur bei den verschiedenen Anbieterinnen.

    AbbuLem schrieb:


    Da steht aber für heute 2.7. immer verwöhnen mit französisch natur be den verschiedenen Anbieterinnen.

    Klarer Fall, das ist seit 01.07. die neue Bezeichnung für Outdoor-Sex bzw. -Französisch (Französisch in der Natur)! ;)
    Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle
    Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. [George Best]
    Die Frage ist zwar etwas unglücklich grstellt, aber meiner Meinung nach könnte die Formulierung der Villa auf ihrer Website unter das Werbeverbot des Paragrafen 32 des Gestzes fallen.

    Wer sich darüber lustig macht kann sich gerne auch über mich lustig machen!

    Es ist berechtigt das Gestz zu kritisieren. Das ist die eine Sache. Die andere Sache ist, dass ein Gestz, solange es besteht und nicht aufgehoben oder verfassungswidrig erklärt wird, gültig ist. Wer gegen ein Gestz verstösst, muss mit der Bestrafung rechnen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ghostwriter“ ()

    könnte nicht nur, die Formulierung fällt ganz klar unter das Verbot und damit wird hier offensichtlich gegen das Gesetz verstoßen. Darüber hinaus macht sich jeder Kunde der das Angebot in Anspruch nimmt ebenso strafbar, Bußgelder hierfür gehen bis in den 6-stelligen Bereich
    Was immer Du Dir vorstellst....hinter meiner Tür passiert es
    Danke @WildcatFreiburg für die Klarstellung.

    Entweder die Villa liest hier mit oder sie wurden auf ihre Formulierung

    "Französisch Natur"

    mit ihren Konsequenzen aufmerksam gemacht. Sie haben es inzwischen geändert und den Zusatz "Natur" entfernt.

    Da ich gestern den Beitrag von Abbu Lem freigeschaltet habe, war ich selber bei der Villa auf der Website und habe mir ein Screenshot gemacht.

    So langsam frage ich mich wie die Villa sich auf den 01.07.2017 und dad neue Gesetz auf diesen Tag vorbereitet hat, oder sich keine Gedanken gemacht hat.

    Für mich ist das Verhalten der Villa dilletantisch (stümperhaft) und auch gegenüber den dort arbeitenden Frauen verantwortungslos.

    Ich habe mir jetzt die Website der Villa in aller Ruhe angeschaut und bei der Preisliste steht unter Extrawünsche:


    € 20 - Französisch pur
    € 40 - Französisch pur mit Aufnahme


    Da steht damit da eindeutig, dass die Villa dies auch heute am 03.07.2017 noch anbietet und auch bewirbt und auch damit einverstanden ist, dass die Frauen es anbieten, die dort arbeiten.

    Ich bin schon sehr erschrocken wie wenig man sich im Vorfeld als Betreiber oder selbständige Dienstleisterin Gedanken gemacht hat und ihre eigenen Werbeseiten und Profile überprüft hat. Darunter auch Häuser wie hier aufgezeigt.
    Diese Beispiele sind genau Wasser auf die Mühlen der Prostitutionsgegner, die jetzt auch noch behaupten können, selbst an Gesetze halten sich die Prostitutionsstätten nach Einführung des neuen Gesetzes nicht.

    Es wurde doch im Vorfeld soviel informiert und in den Medien berichtet. Das es auf der Kaufmich.com-Seite als ein kostenloses soziales Netzwerk für Dienstleister und Kunden aus der Escort-Branche.
    Sexkontakte mit Hobby-Huren, Studentinnen für Girlfriendsex , Escort-Agenturen, Bordelle und Kunden zu eklatanten Verstössen bei der Werbung Beschreibung zu den Dienstleistungen kommen wird, damit habe ich gerechnet. Viele der Dienstleisterinnen dort nutzen Kaufmich nur für ihre Werbung, arbeiten diesbezüglich wenig professionell und kümmern sich nicht um Vorschriften wie Steuermeldung usw. Sie schaden aber der Branche! Sie sind die schwarzen Schafe, die der Branche schaden.
    Ich bin als Hausdame in einem Studio beschäftigt
    Ich frage mich ob es nötig war die Villa-Freiburg und die anderen Frauen so in die Öffentlichkeit zu zerren und ihnen damit auch noch Probleme zu bereiten?
    Wenn nun die zuständigen Behörden wie Ordnunbgsämter usw. das lesen können sie gegen die Villa und die anderen vorgehen weil sie gegen das Gesetz verstossen haben.
    Hätte man die Villa und die anderen nicht verdeckt auf ihren Fehler hinweisen können durch Mail bzw. Nachricht bei Kaufmich?
    Ich möchte nicht dass jetzt gedacht wird der will doch wieder nur stänkern. Ich habe nur meine Meinung geschrieben. Andere im Forum denken vielleicht genauso aber schreiben es nicht.
    Tja, ehrlich gesagt...
    wunderte ich mich schon sehr daß in nem -öffentlichem- Freier-Forum scheinbar plötzlich "Jagd" auf Einträge gemach wird die nun gegen das Gesetzt verstossen.
    Vor dem 1.7. hab ich hier kaum empörte Beitrag über FO / AO Angaben gesehen. Eher begeisterte Erfahrungsberichte über ebensolche Praktiken.
    Interessant daß nun Kunden -und nicht die Ordnungsämter- aufpassen daß auch jeder das Gesetz befolgt.
    Und das ist völlig unabhängig von -meiner- Einstellung dazu.
    Für mich ist schon -sehr lange vor dem 1.7.- Sex ohne Schutz widerlich.
    Trotzdem würde ich niemals hergehen und öffentlich jemandem Probleme bereiten.
    Als hätten die nicht schon genug....
    Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !
    Zur Klarstellung
    Ich bin weder Freier noch Hure!
    Frauen im Rotlicht wie beispielsweise du Dirty, die sich schon immer auch persönlich wie du gegen Französisch pur ausgesprochen haben, kritisieren die öffentliche Kritik und Nennung von Beispielen von denen die nach dem Inkraftsetzen des neuen Gesetzes die anprangern die gegen das Gesetz verstossen. Das ist doch widersinnig.

    Du verschliesst doch die Augen. Heute holt sich ein Freier beim Französisch pur etwas und morgen ist er dann bei dir und steckt dich unter Umständen an. Was hier gemscht wurde hat nichts mit Denunzierung zu tun. Mit deiner Einstellung schützt du die die gegen das Gesetz verstossen.
    Gesetz ist Gesetz und gegen Verstösse hat man vorzugehen.

    AbbuLem schrieb:

    Zur Klarstellung
    Ich bin weder Freier noch Hure!
    Frauen im Rotlicht wie beispielsweise du Dirty, die sich schon immer auch persönlich wie du gegen Französisch pur ausgesprochen haben, kritisieren die öffentliche Kritik und Nennung von Beispielen von denen die nach dem Inkraftsetzen des neuen Gesetzes die anprangern die gegen das Gesetz verstossen. Das ist doch widersinnig.

    Ich habe mich lediglich darüber gewundert daß sich nun plötzlich Kunden, die zum Teil vor dem 1.7. mit FO so garkein Problem hatten, berufen fühlen das Netz nach solchen Angeboten zu durchsuchen um sie anzuprangern.
    Ich bin generell kein Fan von öffentlichen Anprangerungen, u.a. auch weil man nie wissen kann was dahintersteckt. Im Zweifel würde ich den Betreffenden selbst erstmal darauf aufmerksam machen.

    AbbuLem schrieb:

    Du verschliesst doch die Augen. Heute holt sich ein Freier beim Französisch pur etwas und morgen ist er dann bei dir und steckt dich unter Umständen an. Was hier gemscht wurde hat nichts mit Denunzierung zu tun. Mit deiner Einstellung schützt du die die gegen das Gesetz verstossen.Gesetz ist Gesetz und gegen Verstösse hat man vorzugehen.

    Da ich -wie Du ja selbst schon erkannt hast- meinen Spass grundsätzlich nur mit Schutz habe, ist dieses Szenario mehr als unwarscheinlich.
    Und doch, es ist genau genommen Denunzierung.
    "Man" hat dagegen vorzugehen? Das erinnert mich starkt an gelangweilte Rentner die den ganzen Tag durch die Strassen schleichen um Falschparker zu finden und zu melden.

    Gut, muß jeder für sich selbst wissen, -mein- Weg wäre das nicht, obwohl ich absolut gegen Sex ohne Schutz bin, und das auch schon -vor- dem 1.7. war.
    Und ich hab durchaus -im passendem Rahmen- auch schon auf entsprechende Angebote aufmerksam gemacht -selbst als es noch nicht offiziell verboten war-, nur war das dann nicht öffentlich für Hinz und Kunz einsehbar. Denn genau um den Punkt geht es mir dabei.
    Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !
    Ich stimme Dirty zu. Man kann unterschiedlich darüber denken, ob man nun in einem solchen Forum Ross und Reiter namentlich nennt. Aber durch die Diskussion hier ist noch einmal etwas sensibilisiert und angesprochen worden im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten des ProstSchG.

    Ich für meinen Teil bin verpflichtet darauf zu achten, dass das Gesetz in unserem Haus eingehalten wird. Dazu gehört auch mit den wechselnden Frauen darüber zu reden. Wir haben diese Woche eine junge deutsche Frau, die letzte Woche in einer anderen Stadt gearbeitet hat. Sie hat mir erzählt, dass sie angehalten wurde Oralverkehr beim Gast ohne Gummi zu machen. Auf ihren Hinweis nach den gesetzlichen Änderungen wurde ihr geantwortet dies gelte nur für Bayer. In dem Bundesland wo sie jetzt ist gilt das nicht, da gäbe es noch eine Übergangszeit bis Ende des Jahres. Sie hat dann letzte Woche dort noch Oralverkehr bei Gästen ohne Gummi gemacht und ihr wurde gesagt dass dies in dem Haus Standart wäre und es auch für sie gilt. Für Aufnahme und auch schlucken wäre es Extras.

    Sie war sehr froh als ich sie informiert habe und ich sehr darauf achte und es ihr verboten habe bei uns Franz. ohne Gummi zu machen.
    Ich bin als Hausdame in einem Studio beschäftigt

    Popp Guardiola schrieb:

    AbbuLem schrieb:

    Zur Klarstellung
    Ich bin weder Freier noch Hure!

    Was denn dann? Betreiber? Zuhälter? oder einfach nur ins falsche Forum verirrt? ;) :P


    Was steht als Beschreibung des Forums?


    Escort und Huren

    Das größte internationale Erotik-Forum für Berichte über Bordelle, Escortservices und Huren.



    Und hier ist berichtet worden über die Villa und Huren auf der Portalseite Kaufmich, die etwas anbieten was gesetzlich nicht mehr erlaubt ist.

    Hier in diesem Forum werden meistens in Berichten, Fragen ... genaue Angaben gemacht um wen es sich handelt. So wurden auch schon Huren erwähnt, die angeblich ohne Gummi Verkehr gegen Geld machen.
    Angeblich, bewiesen war es nicht immer.
    Liebe Dirty, das war dann Denunzierung!
    Wieso jetzt diese Rücksichtnahme?