Preistreiben auf KM

      Preistreiben auf KM

      Hallo Zusammen,
      kommt es nur mir so vor oder inserieren die Damen auf KM seit dem neuen Jahr mit erhöhten Preisen? Da liegt ne Stunde (mit nicht mal Vollservice) doch glatt mal zwischen 200 und 300 Euronen! ?(

      Grüße Josh.
      Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht, zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen. :P

      josh69 schrieb:

      Hallo Zusammen,
      kommt es nur mir so vor oder inserieren die Damen auf KM seit dem neuen Jahr mit erhöhten Preisen? Da liegt ne Stunde (mit nicht mal Vollservice) doch glatt mal zwischen 200 und 300 Euronen! ?(

      Grüße Josh.


      Na und!

      Es muss jeder wissen, wieviel er bereit ist zu bezahlen. Es hat schon so manche gegeben, die hat nach einer Weile die Preise gesenkt oder günstigere Preise als Aktion angepriesen.

      Ich habe auch schon teure Frauen auf km angeschrieben und siehe da, nach nettem Kontakt und Telefonat ging es auch billiger. Manchmal sollen die hohen Preise auch gewisse Herren abschrecken und die Frau versucht die Spreu vom Weizen zu trennen.
      ​Na und!


      Mir geht es nicht darum, dass ich nicht bereit wäre einen höheren Preis zu bezahlen oder einen auf Sparfuchs zu machen, sondern darum das heftig an der Preisschraube gedreht wird und ich denke, dass keiner hier preislich gesehen schweizer Verhältnisse möchte.

      Und um die Spreu vom Weizen zu trennen können die Damen ja auch einen Termin dann nach der Besichtigung des Herrn ablehnen. ;)
      Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht, zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen. :P
      In Freiburg kannst schon länger nicht mehr gehen außer vielleicht in die Villa deluxe für einen 40er. Bin mittlerweile fast nur noch in der Karlsruher Gegend unterwegs da stimmt das Preis Leistungsverhältnis noch. Ich persönlich zahle keine 150 Euro die Stunde das ist es mir einfach nicht wert für 2 mal Abspritzen.

      josh69 schrieb:

      Na und!
      Und um die Spreu vom Weizen zu trennen können die Damen ja auch einen Termin dann nach der Besichtigung des Herrn ablehnen. ;)
      Mal anders gedacht: warum sollte sich eine SDL die Arbeit machen und Termine vereinbaren, welche sie mit höhrer Wahrscheinlichkeit dann vielleicht doch wieder direkt vor Ort canceln müsste, wenn eine "Selektion" doch schon vorab möglich ist!?
      Kann ich schon nachvollziehen! Wir Freier sollten nicht den Fehler machen und es immer nur aus unserer Position heraus beurteilen!

      Des Weiteren: ich finde es auch total okay, wenn eine SDL einen höheren "Preis" für sich festlegt. Ganz ehrlich, ich würde meinen eigenen Körper ja auch nur ab einer bestimmten Summe "verkaufen" und mich auch nicht unbedingt daran orientieren, was andere verlangen.
      Es kommt doch auch immer auch darauf an, was man sich selbst wert ist.

      Und andersrum betrachtet: wenn ich als Freier das Honorar einer Dame für zu teuer halte, dann besuche ich sie halt einfach nicht. Ist doch kein Problem.

      Sorry, aber die ganze Diskussion ist für mich irgendwie überflüssig!
      Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle
      Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. [George Best]
      Wahre Worte Popp! Ich finde es auch immer krass wie die Leute hier meinen, dass etwas total daneben ist, nur weil ihnen etwas persönlich nicht passt. Und ich finde hier geht es um sehr persönliche Sachen, welche jede Frau selbst entscheiden muss! Ich habe dann meistens das Gefühl, hier wird sich darüber aufgeregt, um den Frust abzulassen, dass man sich etwas nicht leisten kann (oder aber nicht leisten will und einem das irgendwie frustet) oder man einen Service nicht bekommt (welchen die Dame jawohl für xxx€ pro Stunde anbieten könnte...), welchen man gerne hätte.

      Jede Frau soll das verlangen, was sie der Meinung ist, was sie dafür verdient hat und das anbieten, was sie für sich selbst vertreten kann. Wenn es uns zu teuer, oder zu langweilig oder sonst irgendwas ist: nicht zu der Dame gehen!

      Ich finde es spannend dass immer wieder Mädels "auf den Markt kommen", die sehr privat wirken und dies teilweise auch sind und das einfach nur neben her machen. Die sind nicht zwingend auf Einnahmen in Höhe von xxxx€ im Monat angewiesen. Wenn 95% der potentiellen Kunden das gewünschte Taschengeld zu viel ist, und deshalb nur 3-4 Treffen im Monat a 250-400€ zusammen kommen, können die sich das Regale einräumen im Supermarkt sparen oder sich einigen Luxus leisten. Und ich glaube um mehr geht es denen nicht.

      Dojo schrieb:



      Ich finde es spannend dass immer wieder Mädels "auf den Markt kommen", die sehr privat wirken und dies teilweise auch sind und das einfach nur neben her machen. Die sind nicht zwingend auf Einnahmen in Höhe von xxxx€ im Monat angewiesen. Wenn 95% der potentiellen Kunden das gewünschte Taschengeld zu viel ist, und deshalb nur 3-4 Treffen im Monat a 250-400€ zusammen kommen, können die sich das Regale einräumen im Supermarkt sparen oder sich einigen Luxus leisten. Und ich glaube um mehr geht es denen nicht.


      Jupp.
      Natürlich kann ich nicht für die Allgemeinheit sprechen, aber ich als jemand der nicht darauf angewiesen ist habe für mich mein Honorar festgelegt, und dabei ist es mir reichlich schnuppe ob er unter oder über dem "regionalen Durschschnitt" liegt, wem es zu teuer ist den treffe ich eben nicht ;)
      Zur Selektion: Hm ich weiß nicht, ich "selektiere" lediglich nach optischer Sympathie, Vorhandensein von rudimentären Umgangsformen und halbwegs kompatiblen Vorlieben. Und wenn da so garnichts passendes kommt, na dann hol ich mir halt mal nen Wochenende lang woanders mein Vergnügen :P
      Ob der Preis zum "aussieben" taugt? Für mich nicht..
      Was die scheinbare "Preissteigerung" grad betrifft, kann ich nicht beurteilen, ich stöbere nicht so oft auf Profilen von Kolleginnen, da allgemein wohl der Januar ein eher "flauer" Monat ist wollen so vielleicht einige kompensieren, wobei ich eher logisch finden würde den Preis in so einer Flaute eher zu senken..
      Aber wie gesagt, da bei mir Qualität vor Quantität kommt gäbe es für mich keinen Grund mein Honorar zu ändern.
      Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur !
      <p>Jupp, super Diskussion hier. Und ich kann Popp und Dojo nur zustimmen. Ganz selten (anfangs noch &ouml;fter) bekomme ich bissige Kommentare dar&uuml;ber, dass mein Preis &quot;zu hoch&quot; sei. Ich w&uuml;sste allerdings nicht, wann ich was unterschrieben hab, dass ich Preise mache, die sich jeder leisten kann. Schon komisch, dass manche meinen, sie h&auml;tten da irgendeine Art Anspruch drauf.</p>
      2 Drittel der Menschheit mindestens glauben, sie hätten einen Anspruch anderen gegenüber, was wer wann zu welchem Preis erbringen darf, und sie brauchen bloß hinterher noch rummeckern.

      Ich sage schon, wenn ich ich einen Preis nicht zu zahlen bereit bin, aber ohne Stress.

      Wenn ich sehe, jemand ist hochpreisig unterwegs, ist das seine Sache, ich werde ja zu nichts gezwungen.

      Und zumindest im Paysex hat ja auch niemaand ein Monopol hier.

      Also, Mondpreise gerne, aber für mich nicht.

      Warum ich keine Mondpreise bezahlen will, im Paysex: Meine Erfahrung ist die, das die "Leistung", das was bei mir ankommt, selten mehr oder besser war als im "Standartpreissegment".