Fragen und Antworten/SDL`s antworten!

      So ganz verstehe ich deine Frage auch nicht. Ich versuche sie so zu beantworten wie ich glaube, was du meinst.
      Wie WildcatFreiburg schon schrieb, es gibt die verschiedensten Menschentypen, vom Aussehen, vom Charakter, vom Auftreten, von ihrer Aura, von ...
      Die eine Person mag man, die andere nicht. Das hat doch auch was mit Sympathie zu tun und wie man miteinander auskommt und da hat jeder Mensch doch andere Vorstellungen, was man mag und was nicht.
      Im Beruf ist es doch auch so. Gehe ich einkaufen, z.B. beim Breuninger, da gibt es Verkäuferinnen bzw. Verkäufer in den Abteilungen, die zuständig sind. Ich kann mir in der Regel nicht aussuchen, wer mich bedient, genausowenig kann das Verkaufspersonal sich die Kunden aussuchen.
      Genauso ist es doch im P6, mit der Ausnahme, dass der Mann entscheidet, gehe ich mit der Prostituierten aufs Zimmer oder nicht. Wir Frauen können nicht sagen, der Mann gefällt mir nicht. Dann hast du weniger Einnahmen, wenn du zu wählerisch bist.
      Und natürlich kommt es vor, dass man auch mal einen Mann ablehnt, vielleicht weil er angetrunken ist oder ...
      Das entscheidet jede Frau für sich. Wenn du nur die sympathischen, netten und solventen Herren mit aufs Zimmer nimmst, muss dir klar sein, du verringerts auf Dauer deine Einnahmen. Der Wettbewerb unter uns Frauen ist gross.
      Auch gibt es Gäste, die sind vom ersten Eindruck unsymphatisch, aber beim näheren Kennenlernen ändert sich deine Einschätzung und du bist froh den Herrn nicht abgewiesen zu haben.
      Zum Alter der Herren:
      Da muss jede Frau für sich entscheiden, was sie zulässt an Alter. Am Anfang ist es mir schwergefallen, wenn ein Mann erhelblich älter war, z.B. altersmässig mein Vater sein könnte oder noch älter.
      Haben aber ältere Herren nicht auch einen Anspruch auf Sex. Man muss lernen damit umzugehen und auch mit älteren Menschen umzugehen, auf sie einzugehen, auf ihre Wünsche.
      Mit zunehmender Zeit wird dies zur Routine, lernt auch aus den Erfahrungen.
      Kein Adonis, mollig, dick, fettleibig:
      Ich habe noch keinen Gast abgelehnt, auch wenn er etwas aus der Figur geraten ist. Fettleibige haben durch ihre Falten mehr Ausdünstung bzw. in den Falten sammelt sich eher Schweiss. Für mich ist es wichtig, dass der Mann geduscht hat oder bei mir duschen kann. Ein füligerer Mann ist nicht so beweglich beim Sex, man schaut was geht, was er will, fragt nach seinen Wünschen. Oftmals ergibt es sich von selbst.
      Du schreibst über dich:
      "Ich bin nicht mehr der Jüngste, habe zwar das Rentenalter noch nicht erreicht, habe aber schon eine 6 vorne stehen. Ich habe keinen Adonis- oder Astralkörper mehr, bin also mollig."
      Natürlich stehe ich nicht so auf fettleibigeren Herren. Ist doch aber im Job kein Problem für mich. Du bist doch deshalb nicht abstossend für mich. Dafür hast du vielleicht ganz andere positive Seiten, die mir gefallen. Attraktivität hat doch nicht allein mit dem Körper zu tun. Mich besuchte eine ganze Zeit ein Behinderter, den fand ich richtig attraktiv, von seiner Art wie er sich gab, wie er mit seiner Behinderung klar kam. Man muss sich einfach arrangieren.
      Mein Opa war auch sehr dick im Alter. Ich habe ihn geliebt, wie keinen anderen Mann. Er war mein Opa, der lieb zu mir war, zu dem ich als Kind und später Heranwachsende gehen konnte und der mir bei Problemem zur Seite stand und ijmmer für mich da war.
      Vorurteile zerstören Kommunikation, gemeinsames Erleben und miteinander umgehen.

      Der Sex mit älteren und korpulenteren Herren kann sehr schön sein, sie sind meistens ruhiger, nicht so hektisch.Körperliche Beeinträchtigung hindert doch nicht den Sex zu geniessen und dem Mann etwas zu geben, was er sich wünscht. Es kann auch krankheitsbedingt sein, dass jemand fülliger ist, z.B. durch Stoffwechselkrankheiten.
      Heute sehe ich noch gut aus, aber auch bei mir tickt die biologische Uhr. Ich weiss nicht wie ich mit 55 Jahren und älter aussehe, ob ich noch schlank bin. Mann kann doch einen Menschen wegen seines Aussehens nicht von vornherein ablehnen.
      Es gibt fülligere Herren, die schämen sich für ihre Figur und haben sogar Hemmungen zu uns zu kommen, weil sie Angst haben ausgelacht zu werden. So ein Nonsens! Auch bei mir gilt manchmal der Satz, "Der kunde ist König" zwar mit Grenzen und so mancher Mann fühlt sich wohl bei mir als "König".
      Ich hoffe, ich habe mit meinen Antworten das getroffen, was du mit deinen Fragen meintest.
      So nun möchte ich mich für die nächsten drei Wochen abmelden, ich verreise und werde auch nicht online sein. Ich versuche komplett abzuschalten und Job sein zu lassen.
      Wünsche euch viel Erfolg bei eurem Hobby und viele gute Erlebnisse, auch und besonders netsrac!

      Skipper01 schrieb:

      matarile schrieb:

      WildcatFreiburg schrieb:

      meine Fotos sind auch von mir
      wie wär es mit neue Fotos? Die "aktuelle" sind ähhm nicht so toll. Wenn du willst kann ich ein paar am Freitag machen. ;)


      auf die Fotos bin ich mal gespannt :)
      ihr aktuelles ist schon ein wenig furchteinflössend ;)


      Du solltest erst einmal erleben wie furchteinflössend sich diese 6 kg in echt gebähren können wenn Frauchen nicht schnell genug springt ;)

      Meine Freundin hat in Baden Baden neue Fotos von mir gemacht - wir hatten ja ein bißchen Zeit zwischen den Terminen. sowie ich dazu komme geht da auch was online.

      @matarile persönliche Anfragen darfst Du gerne über km oder Telefon stellen.
      Was immer Du Dir vorstellst....hinter meiner Tür passiert es
      Mich würde das Thema Beziehung und Partnerschaft interessieren. Habt Ihr Lebenspartner? Wenn ja, wissen die von euerer Tätigkeit oder wie ist da die Einstellung? Beziehung führen und es dem Partner verschweigen. Und dann das Thema Sexualität und Partnerschaft, Kann eine SDL überhaupt Sexualität mit Ihrem Lebenspartner noch genießen?

      bambule.fr schrieb:

      Ich bin nicht mehr der Jüngste, habe zwar das Rentenalter noch nicht erreicht, habe aber schon eine 6 vorne stehen. Ich habe keinen Adonis- oder Astralkörper mehr, bin also mollig.

      Wie ist es bei euch? Der Mann ist so wie ich, älter, übergewichtig/Hängebauch und nicht gerade ein Aushängeschild. Wie fühlt ihr euch dabei, was denkt ihr




      Ich gehöre zur gleichen Kategorie, nur bin ich schon 75. Daher bin ich meinen Massagedamen auch dankbar,denn sie geben mir immer durch ihr Verhalten,
      mit einem freundlichen Lächeln und Küsschen bei der Begrüßung und Verabschiedung zu verstehen, willkommen zu sein.
      Ich bin mir schon bewusst nur ein Kunde zu sein, doch geben alle 4 mir in der Stunde das Gefühl ein guter Freund zu sein.
      Und alle verstehen es mir trotz meines hohen Alters einen herrlichen Orgasmus zu verschaffen.

      felix der alte Schwabe

      der alte schwabe schrieb:

      bambule.fr schrieb:

      Ich bin nicht mehr der Jüngste, habe zwar das Rentenalter noch nicht erreicht, habe aber schon eine 6 vorne stehen. Ich habe keinen Adonis- oder Astralkörper mehr, bin also mollig.

      Wie ist es bei euch? Der Mann ist so wie ich, älter, übergewichtig/Hängebauch und nicht gerade ein Aushängeschild. Wie fühlt ihr euch dabei, was denkt ihr




      Ich gehöre zur gleichen Kategorie, nur bin ich schon 75. Daher bin ich meinen Massagedamen auch dankbar,denn sie geben mir immer durch ihr Verhalten,
      mit einem freundlichen Lächeln und Küsschen bei der Begrüßung und Verabschiedung zu verstehen, willkommen zu sein.
      Ich bin mir schon bewusst nur ein Kunde zu sein, doch geben alle 4 mir in der Stunde das Gefühl ein guter Freund zu sein.
      Und alle verstehen es mir trotz meines hohen Alters einen herrlichen Orgasmus zu verschaffen.

      felix der alte Schwabe



      Mal eine Frage an die etwas ältere Generation, weswegen baggert ihr denn nicht Damen in euerem Alter an? Es gibt soo viele einsame Herzen in euerem Alter, also wenn ich mal dieses Alter erreiche freue ich mich schon darauf Damen anzubaggern :)
      Allso ich kann nur von mir sprechen das ich geschäftlicher Sex und privat mit Partner schon trennen kann, zu mal beim Partner kann ich mich fallen lassen und genießen weil er meine vorlieben und meinen Körper kennt ! Beim Geschäftlichen hat man ja auch immer bischen mit der Zeit zu tun und der Kunde kennt mich ja nicht da her ist das Sex wo auch Spaß machen kann aber die Gefühle außen vor bleiben .

      matarile schrieb:



      Falls Du auf Fotos von uns zusammen anspielst geh ich doch davon aus dass die bekannt sind, eines davon habe ich hier auf dieser Seite in meiner Anzeige veröffentlicht - und zwar schon vor Baden-Baden.
      Wenn ich schreibe dass es neue Fotos gibt, die ich demnächst online stelle, bedeutet dass neue Fotos die noch nirgends veröffentlich wurden. Ich hoffe, ich konnte dass nun klar und verständlich für dich darstellen :D
      Was immer Du Dir vorstellst....hinter meiner Tür passiert es

      Peterchen schrieb:

      Frage an die Huren im Forum:
      Wie macht ihr das privat beim Sex
      mit dem Freund oder so.
      Wenn ihr privat fickt mit dem
      Freund oder so
      fickt ihr dann mit Gummi
      oder gefühlsecht ohne Gummi?



      Ich habe sehr lange überlegt ob ich diesen Beitrag freischalte oder nicht gleich in den Papierkorb verenden lasse!

      Ich habe ihn deshalb freigeschaltet um etwas dazu zu schreiben. Auch die Damen im P6 haben ein Privatleben. Dieses geht niemanden etwas an, auch oder besonders nicht in einem P6-Forum. Das was du machst, hat etwas mit ausforschen zu tun. Ich denke nicht und gehe davon aus, dass die angesprochenen Damen darauf nicht antworten.

      Weitere Fragen von dir, die den Hintergrund der Ausforschung haben und in das Privatleben der Damen eingreifen, werden wir von dir nicht mehr zulassen, sondern er wird im Papierkorb auf ewig verschwinden.

      JayJay1962 schrieb:

      Mich würde das Thema Beziehung und Partnerschaft interessieren. Habt Ihr Lebenspartner? Wenn ja, wissen die von euerer Tätigkeit oder wie ist da die Einstellung? Beziehung führen und es dem Partner verschweigen. Und dann das Thema Sexualität und Partnerschaft, Kann eine SDL überhaupt Sexualität mit Ihrem Lebenspartner noch genießen?


      ich beantworte dir diese Frage mal eher allgemein: ja, es gibt durchaus SDL die eine Partnerschaft haben. Das kann eine "offene" Beziehung sein in der beide (mit dem Wissen des anderen) ihre Sexualität ausleben, aber genauso eine "normale" Beziehung in der ein Partner halt einen nicht ganz gesellschaftskonformen Job hat. Wie in jeder Beziehung spielt da Offenheit und Ehrlichkeit eine große Rolle.
      Warum sollte eine SDL den Sex mit ihrem Partner nicht genießen? Ein Masseur/Masseurin genießt es zb bestimmt auch den Partner mit einer Massage zu verwöhnen ohne gleich in den "Arbeitsmodus" zu schalten. Intimitäten mit einem Partner spielen sich doch auf einer ganz anderen Ebene ab.
      Was immer Du Dir vorstellst....hinter meiner Tür passiert es
      Nachdem ich erfahren habe, daß mein Mann zu Prostituierten geht, habe ich mich mehr im Internet über Prostitution und Prostituierten informiert.
      Da habe ich jetzt auch eine Frage an die Prostituierten WildcatFreiburg, Cora12 und Micki, die hier so schön Fragen beantworten.
      Die Arbeit als Prostituierte ist sicherlich nicht der Wunschjob von jungen Frauen und sicherlich auch nicht von reiferen Frauen. Wie seid Ihr zu dieser Arbeit gekommen?
      War es eine Zwangslage wie Geldnot oder hat Euch jemand dazu gebracht, ein Mann.
      Ihr macht den Eindruck als ob ihr die Arbeit freiwillig macht und tut auch so als ob es Euch Spaß macht!?
      Meine Frage deshalb, wie seit Ihr dazu gekommen als Prostituierte zu arbeiten?
      Ich will nicht insistieren, mich interessiert es einfach.

      Danke für eine Antwort, wenn Ihr antworten wollt!

      Judith schrieb:

      Ich will nicht insistieren


      Wenn hier im Forum jemand schreibt, schreibt er/sie freiwillig. Deshalb ist es auch jedem überlassen, was er von sich preisgibt. Dies sollte immer im Vordergrund stehen.

      Die Frage von Judith geht ins Persönliche, in den privaten Bereich. Darauf sollte noch einmal hingewiesen werden, bevor die Damen überlegen, ob und wie sie auf die Frage von Judith antworten.

      Judith schrieb:

      Nachdem ich erfahren habe, daß mein Mann zu Prostituierten geht, habe ich mich mehr im Internet über Prostitution und Prostituierten informiert.
      Da habe ich jetzt auch eine Frage an die Prostituierten WildcatFreiburg, Cora12 und Micki, die hier so schön Fragen beantworten.
      Die Arbeit als Prostituierte ist sicherlich nicht der Wunschjob von jungen Frauen und sicherlich auch nicht von reiferen Frauen. Wie seid Ihr zu dieser Arbeit gekommen?
      War es eine Zwangslage wie Geldnot oder hat Euch jemand dazu gebracht, ein Mann.
      Ihr macht den Eindruck als ob ihr die Arbeit freiwillig macht und tut auch so als ob es Euch Spaß macht!?
      Meine Frage deshalb, wie seit Ihr dazu gekommen als Prostituierte zu arbeiten?
      Ich will nicht insistieren, mich interessiert es einfach.

      Danke für eine Antwort, wenn Ihr antworten wollt!

      Es gibt da viele Fasetten. freiwillig ,geldsorgen, Zuhälter etc.

      aber google einfach mal.
      eine ehemalige Hure berichtet

      da findest du einige Antworten
      oder
      huren-test-forum.lusthaus.cc/s…=ehemalige+hure+berichtet

      Judith schrieb:


      Die Arbeit als Prostituierte ist sicherlich nicht der Wunschjob von jungen Frauen und sicherlich auch nicht von reiferen Frauen.

      Hallo Judith, mit Deiner Frage stehst Du vermutlich nicht alleine da, es spiegelt auch sehr gut die vorherrschende Meinung, auch wenn wir uns im 21. Jahrhundert befinden. Eine Frau darf respektive sollte keinen bis wenig Spaß haben an ihrer Sexualität und wenn, dann bitteschön nur mit ihrem festen Partner. Wo kämen wir denn dahin, wenn auf einmal die Frauen die Lust an der Lust entdecken? Meine Antwort hierauf: An verdammt guten Sex - aber ich schweife ab....
      Wie mein Vorredner schon schreibt, es gibt da unheimlich viele Facetten, die einen landen wegen einer Notlage darin, das Thema Zwangsprostitution möchte ich weder verleugnen noch schönreden und dann gibt es auch Frauen die sich darüber ausleben.

      Judith schrieb:


      War es eine Zwangslage wie Geldnot oder hat Euch jemand dazu gebracht, ein Mann.
      Ihr macht den Eindruck als ob ihr die Arbeit freiwillig macht und tut auch so als ob es Euch Spaß macht!?

      Eine andere Variante steht für Dich damit anscheinend nicht zur Debatte, bzw kannst Du Dir nicht vorstellen. Auch mit der Meinung bist Du vermutlich nicht alleine.
      Ich habe lange überlegt, ob ich Dir Deine Frage hier so öffentlich beantworte, letztendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass Du Deine Antwort haben sollst.
      Mich zwingt weder mein Partner, noch befürchte ich einen Besuch von Inkasso Moskau, ich war auf der Suche nach einem Nebenverdienst und hatte beschlossen für mich das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Und ja, mir macht mein Beruf Spaß.

      Ob Dir nun meine Antwort weiterhilft? Du bist hintergangen worden, das ist ein Scheißgefühl, ichh kenn das auch. Was mir auffällt, ist dass Du hier auf der Suche bist nach Antworten, warum ER so gehandelt hat. Fragen, die ER Dir nicht beantwortet, der Frage was IHN dazu getrieben hat.... Was ich mir für Dich wünsche, ist dass Du ein bißchen zu DIR kommst und ich auch mal ein ICH von Dir lese. An anderer Stelle wurde Dir der Rat gegeben, es zb mit einer Paartherapie oder so zu versuchen. Ich möchte Dir jetzt weder einschlägige Fachliteratur à la "liebe Dich selbst" noch den Weg der Protagonistin aus dem Roman Vögelfrei empfehlen (auch wenn mir die zweite Variante sehr gefällt ;) ) Mein Rat an Dich, wenn Du ihn annehmen magst: Kümmer dich jetzt erstmal um DICH und schau dass DU zu DIR kommst. Professionelle Hilfe ist bestimmt nie verkehrt, ob das ein klassischer Therapeut, jemand aus dem Coachingbereich oder die beste Freundin die zuhört ist musst Du entscheiden. Das ist für Dich bestimmt besser, als Dich nur mit ihm zu beschäftigen.
      Ich wünsch Dir alles Gute
      lg
      Cat
      Was immer Du Dir vorstellst....hinter meiner Tür passiert es