Leserbrief

    da bin ich mal gespannt ob da was kommen wird. Ich glaube ja nicht das irgend jemand reagiert, wenn doch dann wirds für einige Politiker doch ein wenig ungemütlich.
    Aber wie sagt man so schön einer Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Aber wenigstens können wir beruhigt schlafen gehen und wissen das wir etwas versucht haben.
    Wäre es möglich mal tabellarisch aufzulisten welche Locations von welchen Rockergruppen kontrolliert werden? Ich habe in Freiburg noch keine Gestalten mit Rockerkutte vor den Etablissements herumstehen sehen. In anderen Orten schon. Meinetwegen auch in einem geschützten Bereich, falls die Info zu Unmut führen könnte.

    matarile schrieb:

    Interessante Meinung/Behauptung, aber was mir "ein wening" stört ist, dass Du selbst das B&B besuchst und trotzdem sagst "Parallel dazu hat sich ein nahe gelegenes Hotel still und heimlich zu einem Teilzeit-Bordell entwickelt.", also du unterstütz auch solche "Lokale".....


    Wie Thomas schon sagt: die Auswahl wird geringer. Wenn ich mir was wünschen dürfte würde ich in einem Genossenschaftsbordell bumsen das die Frauen selbst betreiben und sich glücklich und vergnügt auf die Kunden stürzen 8) .
    Wo ich hingehe das wäge ich auch nach dem Kriterium Fairness ab und und glücklicherweise habe ich keinen Spaß am Sex mit sprachlosen, verängstigten Frauen. Im b&b bin ich nun noch sehr selten weil ich zuviel schlechte Erfahrungen dort hatte und mich schlicht die Frauen dort fast nie ansprechen.

    Ganz schwarz und weiss gibt es doch nirgends, man kann sich höchstens den richtigen Grauton raussuchen. ;)

    Spitzbub schrieb:

    Wäre es möglich mal tabellarisch aufzulisten welche Locations von welchen Rockergruppen kontrolliert werden? Ich habe in Freiburg noch keine Gestalten mit Rockerkutte vor den Etablissements herumstehen sehen. In anderen Orten schon. Meinetwegen auch in einem geschützten Bereich, falls die Info zu Unmut führen könnte.


    Freiburg ist doch so ruhig, da müssen die Kuttenfritzen doch nicht die Beute scheu machen. Ich werd mal meine Liste einstellen, dann können wir die auch mal wieder checken.

    Hier zum Einstieg ... wer lesen kann, der lese ;) : Karte FR
    __________________________________________
    Die Liebe: die haut mal richtig rein !!
    __________________________________________
    Smacks wo ist eigentlich Rose??

    Hier noch was zum testen, ist aber noch in der Entwicklung: bordell-finden.de/004915171628255/#

    In das Suchfeld muß die Rufnummer aber komplett eingegeben werden! UNten kommt noch ein Bereich wo man Links eintragen kann zu den ganzen Forenberichten mit Kurzbewertung.
    Es sollen alle Foren die es gibt dort eingetragen werden soweit es Berichte dort gibt von der jeweiligen Rufnummer bzw Dame.

    kracher schrieb:

    Heute 11.1 nichts in der Internet-Ausgabe der Zeitung vom Sonntag. Schade, hoffentlich drucken die das ab!


    Kam nicht mal eine Reaktion von den Nasen :( (was mich nicht wundert), so zieh ich nun halt langsam Kreise ;) . Die BZ kriegt ein paar Tage zum reagieren, dann geh ich alle Blätter durch, die was zu dem Thema geschrieben haben. Ich seh das mal ganz emotionsarm und laß mich schlicht überraschen :D
    __________________________________________
    Die Liebe: die haut mal richtig rein !!
    __________________________________________
    Hier kurz eine interessante Passage aus der BZ vom 15.11.12:

    Nein zum Bordellkonzept Ortschaftsrat Lehen tagte. LEHEN. Wer zur Sitzungsvorlage zur "Steuerung von Bordellen und ähnlichen Betrieben in der Stadt" im Ortschaftsrat Lehen eine einfache Kenntnisnahme erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Insbesondere Ortschaftsrat Bernd Klippstein (SPD), im Hauptberuf Staatsanwalt, verlangte eine Ablehnung der Vorlage, weil die Situation der betroffenen Frauen und Mädchen in Bezug auf Jugend- und Gesundheitsschutz sowie einer menschenwürdigen Behandlung weder erwähnt noch berücksichtigt seien. Stattdessen werde die Prostitution in Freiburg nur unter bauleitplanerischen und verwaltungsmäßigen Gesichtspunkten behandelt. Ortsvorsteher Bernhard Schätzle (Freier Wählerbund Lehen, FWL) und andere Ortschaftsräte schlossen sich dem an, die Vorlage wurde abgelehnt und ein neues Konzepts unter Berücksichtigung der genannten Punkte gefordert.
    __________________________________________
    Die Liebe: die haut mal richtig rein !!
    __________________________________________
    Leserbriefe müssen mit vollem Namen und Adresse gekennzeichnet werden. Kürzungen muss sich die Redaktion vorbehalten.

    Ob dieser Teil der Voraussetzung erfüllt ist ...?

    Es können nur Leserbriefe veröffentlicht werden, die sich auf Artikel aus "Der Sonntag" beziehen.

    Diese Voraussetzung dürfte erfüllt sein. Nach dem letzten im Forum von smacks vorgelegten Text des Leserbriefes ist dort geschrieben

    Kommunen und Prostitution – Das Scheitern der Politik am Beispiel Freiburg
    „Als der Freiburger Gemeinderat Ende 2012 beschloss, mit einer neuen Bordellkonzeption in das
    Gewerbe einzugreifen, war vielen rasch klar, dass es mit bau- und steuerrechtlichen Regulierungen nicht getan ist.“ Dieses Zitat aus „Der Sonntag“ vom 16.11.2014 ist ein guter Einstieg, sich die Politik des Freiburger Stadtrates anzusehen und läßt selbst erahnen, wie sich die Situation in Freiburg verändert hat.
    Ich hab denen schon einen Namen angegeben. Wie wollen die wissen, ob der stimmt ? Für jeden Leserbrief schreiben die sicher nicht ans Melderegister ;)

    Naja, was zu erwarten war ... Mal schaun, ob die BZ zumindest Hallo sagt :?:
    __________________________________________
    Die Liebe: die haut mal richtig rein !!
    __________________________________________
    ich glaube das nicht viel kommen wird passt das doch nicht in die aktuelle Politik.
    Wenn dann sollte der Brief mehr Zündstoff enthalten und dann komplett an die ganze Presse senden aber da muß was dabei sein was Leser zieht.
    Darauf würde sich die Presse auch dann stürzen aber so ist der Brief zu neutral zu schwammig.