Amame, süß

    Amame, süß

    Na, Freunde der Nacht,

    wer von euch hatte schon ein saftiges, gemischtrassiges Vergnügen gegen Geld? Ich hatte dieser Tage mein erstes, mit Amame, und ich war angenehm angetan.
    Zuvor hatte ich Vivien besucht, auf der Haid, die war ganz nett, küsst aber nicht. Auf dem Weg zurück in die Stadt habe ich ausnahmsweise in der Ferdinand-Weißstrasse einen Parkplatz gefunden, und wollte mir Any ansehen. Gerade hatte ich an ihrem Namensschild geklingelt, da bemerkete ich, dass auf der anderen Taste Amames Name stand. Nun gut, nach einem kurzen Plausch mit Any (die war sehr attraktiv, aber welch ein Hintern), habe ich sie nach Amame gefragt, und sie hat auf diese profane spanische Art einfach nach ihr gerufen ...
    Amame ist wirklich schnuckelig, von Anfang an. Ich mochte ihre Bilder bei den Ladies, und auch in Natura sah sie sehr anziehend aus. Sie ist 25, und anscheinend beginnt sich da bei den Afro-Dominikanerinnen der Hintern und der Busen zu verändern. Um es mit meinem Lieblingsautor zu sagen: bauchiger Bauch, arschiger Arsch. Was solls, ich konnte nicht gehen, ohne ausgepackt zu haben und hab mich mit 80430 eingebucht. Kurzer Gang zum frisch machen, und los. Sie wirkt nicht sehr professionell, und sie wollte mich auch nicht vorzeitig zum Abschluss bringen. Zuerst hat sie mich ein wenig massiert, bis ich es nicht mehr aushielt, und ihren dunklen Körper von oben bis unten kosten wollte. Der Busen ist weich und schmeckte süßlich, was für mich neu war. Küssen war zwar vereinbart, Amame hat sich hier aber sehr zurück gehalten, keine Zunge und kaum Erwiderung. Irgendwann kam der Hai drauf und die Gute hat angenehm geblasen, während ich in ihren Afrohaaren wühlte. Zum vöglen wollte sie Creme auftragen, aber ein Test durch den aufmerksamen Kunden hatte ergeben, dass sie genügend Saft entwickelt hatte, um für die nötige Schmierung zu sorgen. Das hat sie eingesehen. Wer weiß, sie war eine wenig irritiert, aber mein Johannes ist nur langsam in sie eingedrungen und mehrfach wieder rausgeschlüpft. Amame macht keine Pornolaute, und das "Baby" hat sie auch recht schnell sein lassen. Zwischendurch habe ich an ihrer Muschel genippt, und dann weitergefickt. Zumeist Missio, dann auf der Seite liegend. Als ich sie nochmal lecken wollte, war sie fast ein wenig überfordert und wollte lieber weiter gevögelt werden. Also gut, dieses Mal mit richtig Tiefgang gepumpt, langsam und kräftig. Das war dann doch zu geil, und ich konnte mich nicht länger beherrschen. Eigentlich hatte ich sie fragen wollen, ob ich ihr auf den Bauch spritzen darf, das hätte sicher Spass gemacht, der weiße Samen auf der schönen dunklen Haut ... nun vielleicht nächstes Mal.
    Danach hat sie mir nett den Gummi abgemacht und, während ich sie noch ein wenig massiert habe, konnten wir noch ein wenig Spanisch reden. Hehe, so langsam kommt mein Spanischwortschaftz wieder in die Gänge. Ihr Deutsch ist nicht gut, und sie klagte auch über nicht genügend Kundschaft ... deshalb erwähne ich hier - nach ihrem Wunsch - nochmal explizit, dass man sie in der Ferdinand-Weiß-Strasse 8 findet (bei den Ladies steht keine Adresse).
    Ich fand sie sehr nett und knuffig, sauber und frisch. Trotz leichter Abstriche bei Busen, Hintern und Küssen hoher Symphatie- und Wiederholungsfaktor.

    Grüße
    Danke für den satten Bericht; die Süße hat zwar bei mir noch nicht top-of-list geschafft, aber schön zu wissen.

    Manch Bild scheint etwas Photoshop abbekommen zu haben und die Brüste waren auch nicht mein Fall.


    :?: Zu Any: war zu erkennen, ob die OW natur ist ? Bei großbrüstigen Latinas bin ich da vorsichtig ...
    Dateien
    __________________________________________
    Die Liebe: die haut mal richtig rein !!
    __________________________________________

    Caveman schrieb:

    Wegen Any ... in den Körbchen sah das weich und Natur aus, ausgepackt wid das bei der Größe ein wenig hängen ... wie bei Amame auch 8)
    So sind halt die Gesetze der Schwerkraft ... :D

    Grüße


    Die Naturbelassenheit ist bei mir Priorität ... danach bin ich relativ flexibel. 8)
    __________________________________________
    Die Liebe: die haut mal richtig rein !!
    __________________________________________