Randalierer im Bordell

    Randalierer im Bordell

    mittelbayerische.de/region/reg…r_im_bordell_die_pol.html


    Randalierer im Bordell: Die Polizei greift durch

    Zum zweiten Mal binnen einer Woche gibt es Ärger in einem Nachtlokal. Mehrere Streifenwagen rücken an.

    Regensburg. Weil sich zwei Männer in einem Nachtlokal im Stadtosten ungebührlich verhalten hatten, wurden sie von einem Angestellten aus der Gaststätte verwiesen. Laut Polizei vom Montag ignorierten die beiden vermeintlichen Gäste die Anweisungen des Hausrechtsinhabers und stifteten weiterhin Unruhe. Gegen Mitternacht musste der Wirt dann die Polizei zu Hilfe rufen. Erst dem Platzverweis der Polizeibeamten, die mit mehreren Streifenwagen vor Ort waren, kamen der 21- und 35-jährige Störer nach. Zu strafbaren Handlungen war es noch nicht gekommen.

    Erst in der vergangenen Woche war es in einem Bordell im Stadtosten zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Mann hatte dort am frühen Freitagmorgen gegen vier Uhr für Aufruhr gesorgt. Der Besucher wollte unbedingt Einlass, um die Dienste einer Prostituierten in Anspruch zu nehmen. Das Bordell hatte um diese Uhrzeit aber bereits geschlossen. Der nächtliche Gast war über die Abfuhr so erbost, dass er im Hausflur des Etablissements ausrastete. Der Mann randalierte, demolierte einige Gegenstände und rüttelte offenbar so heftig an zwei verschlossenen Türen, dass sie jetzt repariert werden müssen. Eine der Prostituierten im Haus versetzte das Wüten des unbekannten Randalierers in Angst und Schrecken. In Panik sprang die Frau aus dem ersten Stock des Anwesens ins Freie. Die Liebesdienerin hatte Glück: Sie kam bei ihrem Sprung mit leichten Verletzungen davon.